Beilage
Europa
gekocht
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Italien
Pilze
Reis
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Riso Venere Risotto mit Pfifferlingen

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.02.2013 250 kcal



Zutaten

für
200 g Reis (Riso Venere), schwarzer Piemontreis
300 g Pfifferlinge
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
400 ml Gemüsebrühe
50 ml Weißwein
100 g Parmesan, oder Pecorino, gerieben
1 EL Butterschmalz
Salz
Pfeffer
etwas Oregano, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken und mit der Hälfte des Butterschmalzes glasig andünsten. Anschließend den Reis zufügen und kurz mitdünsten. Dann den Wein und die Brühe nach und nach angießen, bei kleiner Hitze köcheln lassen und ab und zu umrühren. Riso Venere braucht länger als anderer Risottoreis, etwa 30 Minuten.
In der Zwischenzeit die Pfifferlinge putzen und mit dem restlichen Butterschmalz in einer Pfanne bei starker Hitze anbraten.
Wenn der Reis gar ist, mit Salz und Pfeffer würzen und gehackten Oregano zufügen.
Zum Schluss den Parmesan und die angebratenen Pfifferlingen unterheben.

Entweder als vegetarisches Hauptgericht servieren oder ein schönes Stück kurz gebratenes Fleisch, z.B. Lammfilet, dazureichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

feuerteufel83

Freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Klar kann man die Garzeit des Risottos ein wenig verlängern, wenn man es nicht mehr ganz so al dente mag;). Vielen Dank für den netten Kommentar! VG, feuerteufel

24.09.2016 22:21
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Ich habe dein Risotto diese Woche als Beilage zu einem gebratenen Saiblingsfilet gemacht, hat mir sehr gut gepasst und geschmeckt. Auch bei mir betrug die Garzeit ca. 40 min. und ich habe auch zum Schluss ein wenig Butter unter das Risotto gehoben. Schönes Risotto - macht farblich auch viel her. Danke fürs Rezept, LG, Bali-Bine

23.09.2016 20:03
Antworten
Parmigiana

Hallo, nach Packungsangabe sollte der Reis 40-45 Minuten kochen und er hat auch wirklich seine 45 Minuten gebraucht. Angebraten habe ich sowohl die Zwiebeln als auch die Pilze in Olivenöl und dafür habe ich zum Schluss einen Klacks Butter unter das Risotto gerührt. Die Pilze würde ich in jedem Fall separat über den Teller geben, denn der Reis färbt sehr stark ab. Es war extrem lecker und sah auch sehr bunt und originell aus. Danke fürs Einstellen! parmigiana

01.08.2016 20:45
Antworten