Pikante Brötchen mit getrockneten Tomaten und Rosmarin


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus Quark-Öl-Teig, für 15 Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 06.02.2013 1781 kcal



Zutaten

für
200 g Magerquark
10 EL Milch
3 EL Olivenöl
1 Ei(er)
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL, gestr. Salz
50 g Tomate(n), getrocknete, gewürfelt
1 Zweig/e Rosmarin
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
etwas Kondensmilch

Nährwerte pro Portion

kcal
1781
Eiweiß
77,37 g
Fett
37,56 g
Kohlenhydr.
274,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Quark, Milch, Olivenöl und Ei miteinander verrühren. Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und die Masse durchkneten. Die Rosmarinnadeln abstreifen und hacken, mit den getrockneten Tomaten und dem Pfeffer zum Teig geben und unterkneten.
Aus dem Teig eine Rolle formen, ca. 2 cm dicke Scheiben davon abschneiden. Aus den Scheiben Brötchen formen und mit etwas Dosenmilch bestreichen. Die Brötchen im vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mall_ey

Ich wollte zum Abendbrot eigentlich Brötchen machen, musste dann aber feststellen, dass ich keine Hefe mehr hatte und bin auf dieses Rezept gestoßen. Ich habe die Tomaten, Pfeffer und Rosmarin einfach weggelassen und die Brötchen haben super geschmeckt und sind auch wunderbar aufgegangen :)

28.07.2014 20:19
Antworten
karinkoala

was ich noch vergessen habe: die brötchen sind sehr geschmacksintensiv. ich würde sie sie zu einem glas wein oder bier reichen. als eigenständiger snack. als brot zum grillfleisch / wurst finde ich die brötchen zu stark im eigengeschmack und zu salzig. da würde ich dann die salzmenge und die tomatenmenge reduzieren. ich glaub ich hatte power-tomaten. meinem mann waren die brötchen "zu tomatig". hihi. aber im kleinformat als knabberli zum wein oder zum aperitiv super !

25.05.2014 17:51
Antworten
karinkoala

ich habe die brötchen mit dinkel-vollkornmehl gebacken. leider sind sie nicht sehr aufgegangen und waren auch nach 20 minuten noch nicht ganz durch. geschmacklich aber sehr lecker und super intensiv ! wer also gerne vollkornmehl nehmen möchte vielleicht etwas mehr backpulver dazu oder zur hälfte mit normalem mehl mischen. und evtl. ein paar minuten läger backen ; )

25.05.2014 15:12
Antworten
attilali

Schönes Bild, danke :-)

21.04.2014 14:26
Antworten
Wackelpeterle

Foto ist unterwegs :) LG Wackelpeterle

16.03.2014 19:34
Antworten
attilali

Freut mich, dass sie dir auch so gut gefallen. :-)

16.03.2014 18:54
Antworten
Wackelpeterle

Hallo, ich habe diese Brötchen schon mehrfach gebacken. Sie sind sooo lecker und mega schnell gemacht. Ich habe Tomaten und Rosmarin gegen Kräuter der Provence oder Pizzakräuter ausgetauscht. Einfach lecker!!! :) LG Wackelpeterle

16.03.2014 14:36
Antworten
attilali

Knoblauch passt bestimmt super! Gute Idee.

07.07.2013 18:42
Antworten
Shaun14

Hey, echt leckere Brötchen. Und einfache Zubereitung. Ich habe als Variation noch ein wenig kleingeschnittenen Knoblauch zugefügt.

07.07.2013 17:00
Antworten