gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Lamm oder Ziege
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauce mit Stangensellerie und Gulaschfleisch

für Selleriefans

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 06.02.2013



Zutaten

für
1 Bund Stangensellerie, ruhig mit Blattgrün
400 g Gulasch, von Rind oder Lamm
500 ml Wasser
½ Zitrone(n), den Saft davon
Salz und Pfeffer
etwas Öl, neutrales

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das ist ein Rezept für Leute, die genauso gern Stangensellerie essen wie ich.

Das Gulaschfleisch entweder direkt vom Metzger etwas kleiner als normal schneiden lassen oder es zuhause noch mal zerteilen (normal große Gulaschstücke sind für dieses Gericht nach meinem Empfinden zu groß). Das Öl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin anbraten, bis es Farbe bekommt.

Den Stangensellerie waschen, putzen und - inklusive Blattgrün - klein hacken. Zu dem Fleisch geben und kurz mitbrutzeln. Dann mit dem Wasser aufgießen und mit Salz und Pfeffer (am besten schwarzer, frisch gemahlen) würzen. Deckel drauf und bei geringerer Hitze köcheln lassen, bis das Fleisch den gewünschten Garzustand erreicht hat (ich finde es nach 45 Minuten im Schnellkochtopf perfekt). Zum Schluss den Zitronensaft unterrühren.

Mit Basmatireis servieren.

Anmerkung:
Ich habe das Rezept von einer Iranerin, die auch noch getrocknetes Ghormeh-Sabzi-Gemüse zugibt. Das schmeckt auch gut, braucht es aber nicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Barbara-Ka

Im Original gehört aber unbedingt noch Minze, Kurkuma und Petersilie dazu - das ist nochmal so lecker :)

09.09.2019 00:07
Antworten
murik1981

Habe vor einigen Monaten nach einem Rezept gesucht, um die Reste von Stangensellerie zu verbrauchen, die nach dem Kochen einer Gemüsesuppe im Kühlschrank noch übrig waren. Meine ganze Familie ist nach dem Verzehren vom diesem Gericht Stangensellerie-süchtig geworden, mittlerweile gehört es zu unserem "Stammgericht" und wir freuen uns jedes mal darauf, wenn ich wieder mal viel zu viel (meistens dann absichtlich :-) ) Stangensellerie eingekauft habe. Vielen lieben Dank für das schöne Rezept! P.S. Um die Arbeit mit dem Gulasch-noch-kleiner-schneiden zu sparen, mache meistens das Gericht mit dem Geschnetzelten.

13.06.2014 13:42
Antworten