Fleisch
Hauptspeise
Rind
Italien
Europa
Beilage
Schmoren
ReisGetreide
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Südtiroler Rindsgulasch

mit Polentaschnitten

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 05.02.2013 678 kcal



Zutaten

für
800 g Rindfleisch, in Würfel geschnitten
2 große Zwiebel(n)
2 EL Butterschmalz
⅛ Liter Rotwein, trocken
1 EL Essig
n. B. Wasser
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, scharf
Salz
1 Lorbeerblatt
½ TL Oregano
1 TL Kümmel, ganz
1 Knoblauchzehe(n)
Zitronenschale, abgeriebene
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL Butter

Außerdem: für die Polentaschnitten

1 Liter Wasser
250 g Polenta
Salz
Butter, flüssig

Nährwerte pro Portion

kcal
678
Eiweiß
42,56 g
Fett
47,89 g
Kohlenhydr.
15,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Fleischwürfel darin scharf anbraten, je nach Größe des Topfes evtl. in zwei Portionen. Zwiebel in Würfel oder Ringe schneiden und mitbräunen. Am Topfboden muss sich eine braune Kruste bilden. Mit Rotwein und Essig ablöschen. Etwas einkochen lassen, dann soviel Wasser zugeben, dass das Fleisch knapp bedeckt ist. Paprikapulver, Lorbeerblatt, Kümmel, gehackten Knoblauch, Oregano und nach Geschmack Salz zugeben und ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen. Butter, Zitronenabrieb und -saft zugeben und nochmals ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Dazu schmecken Polentaschnitten sehr gut.
Dafür kocht man am Vortag 1 Liter Salzwasser auf und lässt unter Rühren 250 g Polenta einrieseln. Diesen Brei lässt man ebenfalls unter Rühren je nach Packungsangabe ca. 10 Minuten köcheln und streicht ihn dann in eine mit kaltem Wasser ausgespülte, nicht zu große Auflaufform. Zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag stürzt man die Masse und schneidet sie in ca. 5 mm dicke Scheiben. Diese legt man auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und bestreicht sie mit flüssiger Butter. Das Blech schiebt man bei ca. 220°C auf eine der oberen Schienen in den Backofen und backt die Scheiben goldbraun.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Watzfrau

Das Gulasch war wirklich sehr lecker! Ich habe allerdings vor dem Aufgießen tomatisiert und das Paprikapulver und den Knoblauch kurz angeröstet. Von mir ganz sicher die volle Punktzahl. Dazu habe ich Trüffeltagliatelle und einen gekochten Karottensalat serviert. Danke für das schöne Rezept!

19.03.2018 01:15
Antworten