Backen
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wickeltorte mit Bananen-Kakaosahne

Torte für Festage, wie ich sie immer mache

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. pfiffig 04.02.2013



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
100 g Butter
Fett für die Form

Für den Teig: (Biskuit)

4 Ei(er)
120 g Zucker
90 g Mehl
30 g Speisestärke
2 EL Kakaopulver
Butter für das Blech

Für die Füllung:

3 Banane(n)
2 Becher Sahne
2 Pck. Sahnesteif

Zum Verzieren:

1 Becher Sahne
1 Pck. Sahnesteif
100 g Schokoladenraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Für den Mürbeteig alle Zutaten verkneten, für mindestens 30 min. kühl stellen. Ausrollen und in eine gefettete Springform (26 cm) legen. Mit einer Gabel einige Male einstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 15 - 20 min. backen. Den Mürbeteigboden auskühlen lassen.

Für den Biskuit die Eier schaumig schlagen, den Zucker einrieseln lassen. Mehl, Speisestärke und Kakao vermischen und unter die Eiermasse heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig draufstreichen und bei 220°C ca. 10 min. backen.

Auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen und sofort in 5 cm große Streifen schneiden (der Länge nach) und alle Streifen einmal umdrehen (verhindert das kleben bleiben). Das Einrollen der Streifen ist nicht unbedingt notwendig. Die Biskuitstreifen auskühlen lassen.

Für die Füllung die Bananen mit dem Stabmixer oder im Mixer fein pürieren und mit dem Kakaopulver mischen. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und mit der Bananenmasse vermengen.

Einen Teil der Bananen-Kakaosahne auf den Mürbeteigboden streichen. Danach einen Biskuitsteifen mit der Sahne bestreichen und in die Mitte setzen. Den nächsten Streifen bestreichen und außen herum wickeln. So weitermachen, bis alle Streifen verbraucht sind.

Die übrige Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und den Kuchen damit bestreichen (Oberseite und Rand). Die Schokoladenraspel nach Belieben auf dem Kuchen verteilen.

Tipps: Beim Mürbeteig kann man sich das Mehl zum Ausrollen sparen, indem man zwei Bahnen Frischhaltefolie überlappend nebeneinanderlegt, darauf den Teig. Den Teig mit einem mit Frischhaltefolie umwickelten Wellholz auswellen.

Danach die Springform mit der befetteten Seite auf den Teig legen, die Ecken der Frischhaltefolie packen und umdrehen. Jetzt nur noch den überstehenden Teig entfernen und fertig.

Beim Biskuitteig das Backblech erst mit Butter bestreichen und dann erst Backpapier drauflegen, das gibt einen besseren Halt für den zu verstreichenden Teig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonnenblume008

Hallo, vielen Dank für das Rezept dieser leckeren Torte. Ich habe erst die Creme auf die Buiskuitplatte gegeben und dann die Streifen geschnitten, das finde ich einfacher. Allerdings war die Bananen-Kakaosahne bei mir etwas wenig oder man darf nicht so breite Streifen schneiden, denn ich musste den Mürbeteigboden verkleinern damit die Streifen gereicht haben. Aber geschmacklich war die Torte gut daher 4 *. Lg sonnenblume008

04.04.2013 15:41
Antworten
SeBoe3000

Bei der Füllung wird das Bananenpüree mit Kakao gemischt. Dieser taucht aber nicht bei den Zutaten unter der Füllung auf. Man kann hier so viel Kakao nehmen, wie man möchte, man kann es aber auch weglassen. Ich selber mache immer so viel rein, dass die Sahne richtig dunkel ist, wird ja durch die Sahne wieder etwas aufgehellt. Ich nehme immer Kakao dazu, da ich auch ein Rezept für eine Biskuitrolle habe und der stehen verschiedene Möglichkeiten drin, unter anderem Bananen - Kakao. Zum einen hat es dann eine schöne braune Farbe und zum anderen bin ich mir nicht sicher, ob man das braunwerden der Bananen in der Sahne ansehen würde, wenn man keinen Kakao rein machen würde, da Bananen ohne Zitronensäure ja immer schnell braun werden.

05.02.2013 15:47
Antworten