Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
warm
Schnell
einfach
Frühstück
kalorienarm
Winter
Braten
Snack
Meeresfrüchte
Herbst
Resteverwertung
Ei
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Rosenkohl-Scampi Frittata

prima Starter oder für zwischendurch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.02.2013



Zutaten

für
6 Stück(e) Rosenkohl
3 Ei(er)
1 EL Olivenöl
125 g Frischkäse
30 g Parmesan
½ Bund Schnittlauch
1 Prise(n) Muskat
1 Prise(n) Cayennepfeffer
etwas Salz und Pfeffer
200 g Scampi, TK aufgetaut oder frische
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Vegetarier lassen einfach die Scampi weg.

Die Blätter der Rosenkohlröschen abzupfen. Die übrig bleibenden Herzen klein schneiden. Den Parmesan fein reiben. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Eier schlagen, aufgetaute TK Scampi abtupfen damit sie kein Wasser ziehen.

Die Rosenkohlblätter in etwas Butter kurz anschwitzen. Aus der Pfanne nehmen. Danach den klein geschnittenen Rosenkohl glasig dünsten.

Die Eier mit dem Frischkäse, dem geriebenen Parmesan, dem glasigen Rosenkohl und dem Schnittlauch vermischen. Mit Salz abschmecken.

Butter in der Pfanne zerlassen und die Eiermasse bei mittlerer Hitze einfüllen. Warten, bis die Masse stockt und dann immer wieder die Ränder abheben, so dass etwas Masse unter den Teig läuft. Nach ein paar Minuten die Rosenkohlblätter und die Scampi auf der Frittata verteilen und mit Muskat und Cayennepfeffer würzen. Fertig garen und lauwarm genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garten-gerd

Hallo, Gunter ! Da ich alle diese Zutaten eigentlich sehr gerne mag´, sie aber in Kombination so noch nicht kannte, mußte ich dein Rezept unbedingt einmal nachkochen. Und bin auch nicht enttäuscht worden. Die Scampi habe ich zwar vorher kurz kräftig angebraten, ansonsten aber alles nach Angabe zubereitet. Das Ergebnis hat mich dann, auch als Hauptspeise, überzeugt. War einfach nur lecker ! Ich wundere mich nur, daß ich als Rosenkohl-Fan erst jetzt auf dieses Rezept aufmerksam geworden bin ?!? Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

04.12.2019 20:59
Antworten