Braten
Europa
Fisch
Frühling
Hauptspeise
Italien
Kartoffeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Stockfischgröstl

südtiroler Spezialität, besonders beliebt zum Aschermittwoch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.02.2013



Zutaten

für
800 g Stockfisch
400 g Kartoffel(n), gekocht
1 Zwiebel(n)
1 Karotte(n), grob gewürfelt
2 Lorbeerblatt
50 g Butter
1 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
100 ml Weißwein
200 ml süße Sahne
Pfeffer
1 Bund Petersilie, oder Dill

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Tage 1 Stunde
Den Stockfisch zwei Tage wässern, dabei das Wasser mehrfach wechseln. Anschließend frisches Wasser mit einer geschnittenen Zwiebel, der Karotte und dem Lorbeerblatt bis knapp unter den Siedepunkt erhitzen und den Stockfisch darin etwa zehn Minuten simmern lassen.

Die zweite Zwiebel und den Knoblauch fein hacken, die Kartoffeln in Scheiben schneiden und alles in der Butter anbraten. Wer die Kartoffeln sehr braun haben möchte, sollte die Zwiebeln und den Knoblauch separat anbraten und später zugeben, damit sie nicht schwarz werden.

Nun die Haut und die Gräten vom Stockfisch entfernen und das Fleisch in möglichst großen Stücken zu den Bratkartoffeln geben. Mit dem Weißwein ablöschen und die Sahne aufgießen. Vorsichtig umrühren und zehn Minuten abgedeckt auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Pfeffer abschmecken und mit gehackter Petersilie oder Dill bestreuen.

Je nach Geschmack werden gerne noch kleingeschnittene saure Gurken, Kapern oder schwarze Oliven zugegeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CFG93

Tolles Stockfischgericht. Sehr schön cremig. vielen Dank Clara

05.07.2016 09:47
Antworten
hefide

Hallo, ich habe mir den Stockfisch über das Internet bestellt. Angeblich gibt es ihn auch bei italienischen oder iberischen Spezialitätengeschäften. Liebe Grüße Helmut

14.03.2013 16:22
Antworten
kaysa82

Hallo, Das Rezept hört sich sehr lecker an. Wo bekommst du denn den Stockfisch her? VG Kaysa

14.03.2013 14:34
Antworten