Braten
Camping
Ei
Eier
einfach
Frühstück
Hauptspeise
Schnell
Schwein
Snack
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Speck-Omelett

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.02.2013



Zutaten

für
6 Scheibe/n Speck, durchwachsen (Bacon)
2 Frühlingszwiebel(n)
6 Ei(er), (Kl. M)
6 EL Schlagsahne
etwas Salz und Pfeffer
1 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Speck in 4 cm lange Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne schräg in dünne Ringe schneiden. Eier und Sahne verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Speck in einer beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen. 2/3 der Frühlingszwiebeln in der Pfanne im Speckfett und Öl eine halbe Minute andünsten. Die Eiersahne über die Frühlingszwiebeln in der Pfanne gießen. Bei milder Hitze mit einem Pfannenwender am Pfannenboden entlang ca. 3 bis 4 mal zur Pfannenmitte schieben. Zugedeckt ca. 1 bis 2 Minuten stocken lassen. Omelett mit den Speckstücken belegen, zusammenklappen und mit den restlichen Frühlingszwiebeln bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochMaus667

Hallo McMoe, das war ja mal ein tolles Omelett! Den Speck habe ich nach dem Auslassen in der Pfanne gelassen und die verquirlten Eier darüber gegossen. Sahne hatte ich keine, dafür habe ich Milch genommen und noch etwas Paprikapulver edelsüß, Sehr lecker, schlicht und einfach. Wird es auf jedenfall nochmal geben. LG Jutta

10.12.2016 15:16
Antworten
Kochfee2013

Hallo, das Rezept ist lecker. Danke dafür! Etwas habe ich es abgewandelt. Mehr Lauchzwiebeln und auf das stockende Omelett etwas geriebenen Hartkäse gestreut. Ach ja, und da ich es übrig hatte, statt der Sahne einen halben Becher Schmand und einen guten Schuss Sprudelwasser in die geschlagenen Eier. Bild habe ich auch gemacht. Lade es die Tage hoch. Liebe Grüße von der Kochfee :-)

05.09.2016 22:36
Antworten