Braten
einfach
fettarm
Fingerfood
Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
Party
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Downhillcats Hähnchenschenkel für den Backofen

ausgesprochen würzig und leicht scharf

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.02.2013 294 kcal



Zutaten

für
6 Hähnchenschenkel
6 EL Chilisauce
4 EL Sojasauce
4 EL Honig
2 EL Öl
4 Spritzer Tabasco
1 TL Chilipulver
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 EL Senf, scharf

Nährwerte pro Portion

kcal
294
Eiweiß
20,44 g
Fett
16,77 g
Kohlenhydr.
15,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 55 Minuten
Die Hähnchenschenkel wie gewohnt waschen und trocken tupfen. Die restlichen Zutaten sehr gut verrühren, am besten geht das in einem kleinen Mixer oder mit dem Zauberstab. Nun Das Hähnchen in einen Gefrierbeutel geben, mit der Marinade übergießen und fest verschließen. Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen, noch besser über Nacht. Ab und an mal wenden.

Das Hähnchen nun mit der "schönen" Seite nach unten auf eine Grillschale legen (etwas von der Marinade aufheben) und bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen 25 Minuten braten. Dann die Hähnchenschenkel wenden, die Haut noch etwas mit der verbliebenen Marinade bestreichen und für weitere 20 bis 25 Minuten in den Backofengeben. Durch den Honig wird die Haut wunderschön braun und kross - ggf. gegen Ende der Garzeit die Hitze etwas herunterschalten, damit sie nicht zu sehr bräunen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo downhillcat, das war nicht der Hammer, nein, das war der Oberhammer. Diese Marinade so lecker, die Hähnchenkeulen sahen aus wie glasiert. *****+ Einfach nur weiter zu empfehlen. Liebe Grüße Diana

24.10.2019 13:57
Antworten
Juulee

Eine coole und köstliche Marinade für die Hähnchenschlegel. Da ist ordentlich Power drauf! Sehr fein! Danke für diese Anregung. LG Juulee

30.05.2019 18:18
Antworten
eflip

Sehr leckere Marinade, hab auch nicht ganz soviel Honig genommen, dafür mehr Tabasco. Uns hat es gut geschmeckt, das Hühnchen hatte ein tolles Aroma. Wird sicher noch öfter gemacht, vor allem wenn die Grill-Saison startet. Besten Dank!!

12.02.2014 11:02
Antworten
downhillcat

Hallo Delfina! Vielen Dank, dass Du so mutig warst meine Eigenkreation zu testen! Das Rezept entstand irgendwie aus der Not heraus und ich habe versucht, einen Mix aus Süße und Schärfe herzustellen. Die Süße erklärt wohl auch, warum drei Kinder jeweils zwei Hähnchenschenkel verdrückt haben und die Erwachsenen gerade mal einen abbekommen haben.... Das mit dem ganzen Hähnchen ist auch eine tolle Idee (da wär´ ich jetzt von selbst gar nicht drauf gekommen) - ich persönlich mag nur die fertig portionierten Teilchen lieber... die liegen dann schneller auf dem Teller meiner ungeduldigen "Mitesser". Lg, downhillcat

11.02.2013 19:30
Antworten
Delfina36

Hallo, habe am WE dein Rezept ausprobiert. Habe dazu jedoch ein ganzes Hähnchen mariniert. Hat gut geklappt und sehr lecker geschmeckt, war vielleicht ne Spur zu süß, werd beim nächsten Mal den Honig anders dosieren. Danke für die Rezeptidee. LG Delfina

11.02.2013 13:59
Antworten