fettarm
gekocht
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti Bolognese

eine leichtere Variante, die LF 30 ist

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.01.2013



Zutaten

für
500 g Hackfleisch vom Rind oder Tatar
100 g Schinken roher, gewürfelt
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 EL Tomatenmark
2 große Karotte(n)
1 Stück(e) Knollensellerie, daumengroß
350 ml Rotwein, trocken
350 ml Wasser, lauwarm
2 EL Gemüsebrühe, gekörnte
1 Dose Tomate(n), gehackte Pizzatomaten (oder 1 Tetra-Pack passierte)
1 Lorbeerblatt
n. B. Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Chili
evtl. Kräuter, italienische
1 Prise(n) Zucker
500 g Spaghetti

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Einen großen beschichteten Topf oder Pfanne hoch erhitzen. Wenn der Topf/die Pfanne richtig heiß ist, das Hackfleisch bzw. Tatar und Rohschinkenwürfel ohne Fett darin kräftig anbraten.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln, die Karotten und den Sellerie auf der Küchenreibe fein reiben. Der Sellerie ist für den Geschmack wichtig, aber Selleriegegner merken ihn in der Bolognese nicht, wenn er so fein geraspelt ist, da er quasi verkocht.

Das Tomatenmark zum angebratenen Hackfleisch dazugeben und kurz mitrösten. Nun die Zwiebeln, Knoblauch und die geraspelten Karotten sowie den Sellerie dazugeben und weich schmoren. Das Ganze erstmal mit einem kräftigen Schuss Rotwein ablöschen und gut umrühren. Den restlichen Rotwein und das Wasser zugeben. Das Brühpulver einrühren. Tomaten, Lorbeerblatt, Gewürze und Zucker hinzufügen. Ca. 3 Stunden auf kleiner Flamme mit Deckel köcheln lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.

Salz ist eigentlich nicht nötig, da die Bolognese durch die Rohschinkenwürfel und die Brühe salzig genug wird.

Zu den al dente gekochten Spaghetti servieren. (Bei uns bleibt dann meistens noch ein kleiner Rest Bolognese übrig, der dann am nächsten Tag nochmal schnell aufgewärmt ist)

Die lange Kochzeit klingt für manchen vielleicht überflüssig, macht sich aber auf jeden Fall beim Endgeschmack deutlich bemerkbar!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.