Haferflocken-Riegel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.01.2013 384 kcal



Zutaten

für
80 g Haferflocken
125 g Apfelmus

Nährwerte pro Portion

kcal
384
Eiweiß
10,85 g
Fett
5,45 g
Kohlenhydr.
71,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Haferflocken mit dem Apfelmus gut verrühren und 10 Minuten stehen lassen. Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Nun die Masse in Riegelform drücken und auf das Backpapier legen. Für 15-20 Minuten in den Backofen schieben. Je länger, desto knuspriger werden sie.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

Habe sie heute auch ausprobiert und dank des Tipps in den Kommentaren ganz dünn aiufs blech gestrichen, ca 5mm dick und gleich in Quadrate geschnitten. Nach fast 30 min bei 200 Grad waren die super knusprig. Ich habe sie wir ich schlicht nach Rezept gehalten, also nur Apfelmus und Haferflocken, mir persönlich sind die auch etwas zu fad, aber meinen Kids gefallen sie sehr gut! Und jetzt wo die Grundversion gut angekommen ist, kann man ja nach Lust und Laune variieren, LG Kathi

25.02.2021 22:50
Antworten
Anna-Baumann

Ist etwas zu viel Apfelmus, sodass sie auch nach langem Backen nich weich waren...

15.01.2020 11:38
Antworten
Annamontana01

Danke für dieses Rezept 🤗 Habe es schon mehrmals gebacken und immer wieder neu ausprobiert mit Mandelmus, Schokolade, Chiasamen, Ahornsirup und etwas Zimt und Salz. Sehr vielseitig! LG Anna

05.10.2019 11:41
Antworten
motha

Eine gute Idee, wenn mal wieder Apfelmus übrig bleibt. Da kann man gut mit der Menge variieren. Etwa 1,5 x so viel Apfelmus wie Haferflocken ( in Gramm ) zusammenrühren, fertig. Danke für die Idee. Grüße Motha

05.09.2019 15:38
Antworten
anschi-bor

Ich hab sie heute auch gebacken. Super Basisrezept. Habe noch geraffelten Apfel, dann Handvoll Kokosflocken, ganzen Buchweizen und Gewürze wie Zimt Kardamom zugegeben. Ich habe sie aufs Blech gestrichen und dann in Würfel geschnitten. Danach erst in Backofen. Allerdings musste ich sie länger im Backofen lassen um mehr Knusprigkeit zu erreichen. Dabei stellte ich fest dass die am Rand besser schmecken. Dort waren sie dünner. Es liegt also stark an der Dicke der Riegel ob sie weich oder trocken sind.

08.03.2019 15:09
Antworten
Kurp73

Man kann so auch leckere Haferflocken-Kekse für Babys (ab ca. 11. Monat) machen. Statt Apfelmus einfach (125 g) Obstgläschen nach Geschmack verwenden. Zum Formen verwende ich 2 Teelöffel und drücke die Masse dann noch etwas an (damit sie flacher werden). Meine Tochter liebt diese Kekse.

07.07.2013 19:52
Antworten
shadaa

Warum verwendest dafür du Obstgläschen? Ist es nicht sinnvoller, gerade für Babys, das Apfelmus ganz fix und frisch selbst zuzubereiten? Meine Kleine bekommt nach Möglichkeit immer alles frisch zubereitet :)

14.11.2013 23:14
Antworten
Weleda

Für die Abwechslung vielleicht, und weil man nicht päpstlicher sein muss als der Papst.

15.06.2016 15:00
Antworten
chalotte

So simpel und so lecker! Hab einfach etwas Schnelles mit Haferflocken gesucht und wäre von selbst nicht auf diese Kombi gekommen. Allerdings hab ich ordentlich aufgepimpt mit getrockneten Beeren, Zartbitterschokolade und Sonnenblumenkernen. Und bei 160 Grad brauchten sie gut 45 min.; nach der Ruhezeit tatsächlich eine Konsistenz von -etwas weichen, aber leckeren- Müsliriegeln!

02.05.2013 20:12
Antworten
SherlocksWife

Dein (ich duze jetzt einfach mal ganz dreist) Kommentar war wirklich super,habe wie du noch getrocknete Beeren und Zartbitterschokoade hinzugefügt und die Riegel waren wirklich superlecker :-) Danke ;-)

04.10.2015 16:56
Antworten