Backen
einfach
Kuchen
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käsekuchen ohne Boden

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.08.2004 3121 kcal



Zutaten

für
1 kg Quark (Magerquark)
6 Ei(er)
300 g Zucker
2 Pck. Puddingpulver, Vanille

Nährwerte pro Portion

kcal
3121
Eiweiß
171,66 g
Fett
87,87 g
Kohlenhydr.
400,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Quark, Eigelb, Zucker und Puddingpulver gut verrühren und den sehr steif geschlagenen Eischnee unterziehen. Diese Masse in eine gut ausgebutterte und mit Semmelbrösel ausgestreute Springform füllen. Eine Stunde bei 150° backen.
Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 5-10 Minuten stehen lassen. Danach vorsichtig vom Rand lösen und zum Auskühlen auf einen Kuchendraht stürzen, so dass der Kuchen bis zum erkalten auf dem Gesicht liegt. Zum servieren selbstverständlich umdrehen.
Gelingt immer und schmeckt Klasse!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leokadia84

Hatte Lust auf Käsekuchen, aber nicht viele Zutaten im Haus. Für die halbe Menge hatte ich die Zutaten da. Die Eier habe ich nicht getrennt, sondern zusammen schaumig geschlagen. Zusätzlich noch ein paar Tropfen Bittermandel und Zitronen Aroma in den Teig. Habe die kleine Gugelhupf Variante gemacht. Lecker Kuchen in einer schönen Form. Perfekt für einen regnerischen Sonntagnachmittag.

06.10.2019 19:58
Antworten
Jurika

Ich liebe diesen Kuchen. Ob es wohl möglich ist eine Hälfte des mit roter Grütze statt Vanille- oder Schokopudding zu machen?

09.11.2018 16:44
Antworten
An-guada

Hallo! Danke für das Rezept. Hatte Lust auf Käsekuchen, aber nicht viele Zutaten da. Ich habe auch noch Zitronenschale und Mandarinen reingemacht. Hat super geklappt und gut geschmeckt, obwohl ich den Zucker komplett durch (flüssigen) Süßstoff ersetzt habe. Es war dann also Low Carb :-) Werde ich auf jeden Fall wieder machen, und eine Freundin, die spontan auf Besuch kam, wollte gleich das Rezept haben.

25.01.2018 19:53
Antworten
Marygusto

Für kleine gugelhupfe braucht man ungefähr eine viertel Stunde weniger Zeit.

09.04.2017 10:34
Antworten
CBETA84

wenn man Gugelhupte macht, bleibt die zeit gleich oder dann weniger backen? wäre interessante Idee. danke

07.04.2017 05:13
Antworten
graeflein

Hallo, ich hab gestern den Zebra-Käsekuchen gemacht. Wie schon erwähnt - supereinfach, superlecker. Da ich keine 2 P. Vanillepuddingpulver hatte, hab ich je 1 Pfund Quark, 150 gr Zucker und 3 Eier mit einem Vanillepuddingpulver und einem Schokoladenpuddingpulver verrührt. Dann 3 Eßlöffel Vanille... voll in die Mitte der Springform, darauf 3 Eßlöffel Schokolade... und so weiter. Backen - fertig. Sieht toll aus und schmeckt echt prima.

27.08.2004 07:54
Antworten
kats1982

Hallo graflein, das hört sich ja mal richtig super gut an. Das muss ich unbedingt ausprobieren. Ich möchte gerne in den nächsten Tagen Muffins backen und da hört sich doch der Zebra-Käsekuchen ziemlich gut an. Ich bin mir nur nicht sicher, ob der Teig nicht zu flüssig ist?? Wäre um Hilfe sehr dankbar. Danke!! Grüße kats1982

25.02.2008 14:35
Antworten
graeflein

Hallo kats1982, ich denke nicht, dass der Teig zu flüssig ist. Du musst halt nur teelöffelweise den Teig hineingeben, dann klappts schon! Lass doch wissen, obs gefunzt hat! LG graeflein

25.02.2008 15:23
Antworten
kunstyvi

Hallo! Habe soeben dieses Rezept ausprobiert. Sehr empfehlenswert! 1. supereinfach 2. superlecker

23.08.2004 15:53
Antworten
graeflein

Meinst Du, ich könnte daraus einen Zebra-Käsekuchen machen? Wenn ich die Hälfte des Teiges mit Kakao verrühre und dann wie den Zebrakuchen (Schöpf-)löffelweise in die Form gebe, müßte das doch klappen! Ich probiers jedenfalls mal.

18.08.2004 08:03
Antworten