Dessert
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zimtpflaumen mit Walnusseis

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.08.2004



Zutaten

für
200 g Pflaume(n), ( auch TK- Produkt )
400 ml Wein, rot
150 ml Traubensaft
Zucker
1 Spritzer Zitronensaft
1 TL Zimt
Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zutaten abwiegen und bereitstellen ( Mise en place )
Rotwein mit dem Traubensaft aufkochen lassen, Pflaumen dazugeben, mit Zucker nach der gewünschten Süße abschmecken. Mit Stärke binden ( nicht zuviel, da es sonst zu klebrig wird ! ). Zimt und Zitronensaft mit hinzu, das Ganze auf einen tiefen Teller anrichten.
Den Rand mit einer Zimt-Zucker Mischung bestreuen. Walnusseis in der Mitte vom Kompott raufgeben und mit einer weihnachtliche Deko garnieren ( Weihnachtsmannbild aus Marzipan, Dekoaufleger für Desserts etc. ).
Dieses Dessert ist genau das Richtige nach einem Gänseessen, für Gäste genau das passende!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knabbermaus51

Hallo! Kann ich das Rezept auch einen Tag vorher zubereiten? Natürlich nur die Pflaumen! :-)

04.10.2018 09:34
Antworten
küchenhexe63

Hallo, habe Deine Zimtpflaumen gemacht, allerdings 1 kg. entsteinte Pflaumen auf 1,5 fache Menge der Flüssigkeit, gebunden hab ich`s mit Vanillepuddingpulver. Die halbe Portion haben wir eingefroren, mal gucken wie das dannn nach dem auftauen von der Konsitenz her ist. Es war ein leckerer herbstlicher Nachtisch. danke für´s Rezept LG Babs

09.10.2016 13:22
Antworten
badegast1

Hallo, ich habe die Zimtpflaumen heute mit Kirschsaft gemacht. Dafür habe ich allerdings etwas weniger Saft (ca.350ml) und mehr Zwetschgen genommen (nicht genau abgewogen- etwa 300g), weil ich es "dicker" und stückiger haben wollte. Ich habe alles 6-7 Minuten köcheln lassen, damit die Zwetschgen etwas zerfallen. Mit dem Zimt wirklich sehr lecker. Den Kompott gab es zu Vanillepudding. Vielen dank fürs schöne Rezept! LG badegast

14.09.2014 15:42
Antworten
badegast1

wo ich gerade den Kommentar über meinem lese....wir haben die Menge, die ich gekocht habe zu viert gegessen, und es ist immer noch etwas übrig.

14.09.2014 15:43
Antworten
Lunaria

Leute - für 4 Personen mehr als einen Liter Flüssigkeit (ohne das Eis), mehr als eine Flasche Wein - das ist doch etwas viel oder? Leider haben wir vor dem Ausprobieren nicht so weit gedacht und das Ergebnis erst im Topf bewundert. Die wenigen Pflaumen verlieren sich im "Glühwein". Im Endeffekt ist das eher für 8 als für 4 Leute geeignet. Man sollte auch bedenken, dass man zum (z.B.) Weihnachtsessen sowieso schon Alkohol trinkt. Also zumindest die Mengenangaben (der Flüssigkeit) würde ich überdenken!

23.12.2013 17:35
Antworten
sebastian.1985

vielen dank, das freut mich.... mfg B@sti

10.01.2005 20:27
Antworten
boston1

Hallo, wir haben die Zimtpflaumen und das Eis zu gebackenen Waffeln gegessen. Ich kann nur sagen, wir waren mehr als begeistert!! Danke für das schöne Rezept. L G Boston

24.12.2004 00:10
Antworten
bini64

Ein super Dessert zu einem Herbstmenü! Habs ausprobiert-schmeckte himmlisch! Danke!

29.11.2004 00:24
Antworten
sebastian.1985

danke.... Gehört zu meinen Lieblingsdesserts, vor allem nach einem Gänsessen. PErfekt. Gruß Sebastian

28.10.2004 20:19
Antworten
bummi68

Kann man nur empfehlen!! Schmeckt einfach toll. LG bummi68

18.08.2004 06:18
Antworten