Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.01.2013
gespeichert: 97 (0)*
gedruckt: 1.286 (2)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.09.2012
31 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Rindfleisch, Wade, ersatzweise Schulter
  Butter
Karotte(n)
Petersilienwurzel(n)
1 Stange/n Lauch, das Weiße davon
2 Stück(e) Knollensellerie, walnussgroß
Zwiebel(n)
3 Stängel Petersilie
Knoblauchzehe(n)
Lorbeerblätter
Pfefferkörner, schwarz
2 Zweig/e Thymian
1 gr. Flasche(n) Wein, (Burgunderwein)
 etwas Salz
 etwas Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Wade in relativ große Stücke zerteilen. Die Karotten, Petersilienwurzeln, Sellerie und die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Die Petersilie fein hacken. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

Die Fleischstücke in etwas Butter kräftig anbraten. Aus dem Topf nehmen. Die Gemüsewürfel mit dem Knoblauch ebenfalls in etwas Butter anschwitzen und ein paar Minuten Farbe bekommen lassen. Dann mit einem Schuss Rotwein ablöschen, den Rotwein fast verkochen lassen. Vorgang wiederholen, bis der Rotwein aufgebraucht ist.

Fleisch zugeben und den Topf soweit mit Wasser auffüllen, bis Fleisch und Gemüse knapp bedeckt sind. Aufkochen. Lorbeerblätter, Thymian und Pfefferkörner zugeben und bei geringer Hitze mit geschlossenem Deckel langsam schmoren. Ich habe dem Gericht 6 Stunden Zeit gegeben.

Fleischstücke herausholen und die Soße durch ein feines Sieb passieren. Ggf. etwas einköcheln lassen oder binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer mag, kann nun ein paar Champignons in Scheiben oder Stücke schneiden, anbraten und dazu servieren. Als Beilage passen Nudeln, junge Kartoffeln in Spalten mit Schale.