Krabbencocktail

Krabbencocktail

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 28.01.2013



Zutaten

für
200 g Shrimps
2 TL Zitronensaft
1 Dose Mandarine(n)
1 Ei(er)
6 TL Mayonnaise
2 TL Tomatenmark
½ Becher Joghurt
Kräuter
Paprikapulver, edelsüß
Currypulver
Dicksaft (Agaven-), kann durch Zucker ersetzt werden
3 Blätter Salat, zum Anrichten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Shrimps mit dem Zitronensaft vermischen. Die Dosenmandarinen abtropfen lassen. Das Ei hart kochen, dann abschrecken.
Aus den übrigen Zutaten ein Dressing rühren und abschmecken.
Das Ei schälen und klein würfeln. Die Mandarinen ein wenig zerkleinern und alles vorsichtig mischen.

Zum Anrichten gibt man die Salatblätter in hübsche Schälchen und darauf den Krabbencocktail.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vanita83

Ich hoffe, es hat euch gut geschmeckt. Frohes neues Jahr!

01.01.2021 13:05
Antworten
ashland77

Liebe Vanita ... heute Abend gibt es den leckeren Krabbencocktail als Vorspeise ... ich freue mich schon darauf. Ich habe frischen Clementinen genommen und hab noch ein wenig Salz und Pfeffer zugegeben. Lieben Dank fürs Teilen und einen guten Rutsch :)

31.12.2020 11:56
Antworten
martom2

Aber gerne :-) Ich find´s ja wirklich superlecker !!!! LG, martom2

10.09.2015 20:43
Antworten
Vanita83

Vielen Dank, dass du mein Rezept nun "eingeweiht" und so nett kommentiert hast. :-)

10.09.2015 19:40
Antworten
martom2

Sehr gut ! Ich frage mich nur warum den leckeren Skrimpscocktail noch niemand bewertet hat ?? Zugegeben: ich mache meinen statt mit Majonaise mit Schmand/Creme Fraiche/griechischem Joghurt (perfekte Mischung muß jeder selber "erschmecken") oder auch nur mit Schmand oder Creme Fraiche - schmeckt auch ist aber fetter. Dann keinen Zucker, sondern Mandarinensaft und als zusätzliches Gewürz etwas Kurkuma, Cayennepfeffer - in einer Mischung wie man es mag. Wir mögen etwas den asiatischen Touch ;-) Aber das sind ja nur ganz kleine Abwandlungen - das Grundrezept finde ich absolut perfekt !

10.09.2015 16:37
Antworten