Apfel-Lavendel Gelee


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 28.01.2013



Zutaten

für
0,7 Liter Apfelsaft, naturtrüb
500 g Gelierzucker, 2:1
5 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n)
5 Zweig/e Lavendel, Blüten, frisch
2 EL Lavendel, Blüten, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
5 Lavendelblütenstände ohne die Stiele in ein Teesieb füllen, vorher leicht im Mörser anquetschen, dann zum Saft dazugeben und 1-2 Stunden abgedeckt ziehen lassen. Wer Bio-Zitronen hat, kann außer dem Saft auch die Schale dazugeben.
Es ist stark abhängig von der jeweiligen Pflanze wie stark das Lavendelaroma wird, lieber ein bisschen weniger nehmen, wenn man die Pflanze noch nicht 'ausprobiert' hat!

Den Vanillezucker und den Gelierzucker dazutun, alles aufkochen und währenddessen den Teebeutel immer wieder durch den Sud ziehen. Zitronenschale herausnehmen. Zur Dekoration die einzelnen Blüten vom Lavendel abzupfen. Ganz zum Schluss die Blüten dazugeben und alles in die sterilisierten Marmeladengläser füllen.

Damit sich die Blüten gleichmäßig verteilen, am besten die Gläser in kaltem Wasser abkühlen lassen und alle Minute einmal umdrehen, damit die Blüten sich nicht am Boden absetzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vetti

Das freut mich riesig . . Danke für die tolle Rückmeldung!

31.05.2018 19:17
Antworten
SteffiundAnnie

Aaaalso ... das Gelee ist der Knaller ... hab es jetzt schon 2 mal gemacht u bin hin u weg ... alle nur am schwärmen ! Vielen vielen Dank für das super tolle Rezept !

29.12.2017 19:31
Antworten
vetti

Also, wenn du das Rezept mit Gelierzucker 2:1 machst, dann kannst du die Gläschen 5-10 Jahre aufheben, und im Kühlschrank halten sie sich bei mir ein halbes Jahr wenn sie geöffnet sind . . meist kommt es aber nicht dazu, weil das Gelee sooo lecker ist ;-)

31.05.2018 19:16
Antworten
SteffiundAnnie

Kleine Frage , muss ich die Gläser im Kühlschrank aufbewahren ? Oder gehts auch so ? Wie lange hält das ?

08.11.2017 08:59
Antworten
SteffiundAnnie

Ich bin gespannt wie es nachher schmeckt

07.11.2017 14:45
Antworten
vetti

Hallo DannBee . . sorry, hab meine e-mail noch nicht umgeändert - oops! Natürlich kannst du auch getrocknete Lavendelblüten hernehmen, wichtig ist immer dass die nicht gespritzt waren, dh möglichst nicht aus dem Duftsäckchen holen . . und dann etwa die Hälfte zum Anfang . . dann abschmecken . . je älter die getrockneten Blüten sind, desto mehr kann man wieder nehmen . . leider gibt es da keine Pauschalangabe. . ist Geschmackssache, ich würde bei Lavendel eher zur Vorsicht raten. LG vetti

24.11.2015 20:05
Antworten
DannBee

Hallo, leider habe ich keinen frischen Lavendel zur Hand sondern nur getrockneten - geht das auch?

05.10.2015 18:57
Antworten
vetti

Danke, das freut mich :-) Ich nehme naturtrüben Apfelsaft von eigenen Bio-Äpfeln (alte Sorten), von daher muss ich dir da zustimmen, der süße Saft aus dem Tetrapack macht dann doch einen Unterschied - lol

01.07.2014 21:26
Antworten
Makamaki

Hallo Vetti, vielen Dank für dieses wirklich gute Rezept. Ich habe es genau nach deiner Anleitung gemacht. Es schmeckt sehr ausgewogen. Man muss schon einen guten Apfelsaft nehmen, dann kann nichts schief gehen. Gruß Makamaki

01.07.2014 09:52
Antworten