Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.01.2013
gespeichert: 44 (2)*
gedruckt: 502 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2003
121 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ei(er), ganz
400 ml Öl, kein Olivenöl, das wird bitter
3 Zehe/n Knoblauch, gepellt, grob gehackt
1 TL, gehäuft Salz
1 TL Zucker
1 EL Zitronensaft
1/2 TL Paprikapulver, am besten gerösteter
1/4 TL Chilipulver, scharf, oder 1 Chilischote, grob gehackt
1 Msp. Kurkuma

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben. Ich fülle alles in der unten beschriebenen Reihenfolge in ein Mixglas und lasse es mit Folie abgedeckt eine Stunde auf der Arbeitsfläche stehen, dann stimmt die Temperatur auf jeden Fall.
Das Mixgefäß darf nur einige Millimeter größer im Durchmesser als der Mixstab sein.

Das Ei, den Knoblauch, den Zitronensaft, alle Gewürze und dann das Öl in das Gefäß geben. Den Mixstab uneingeschaltet vorsichtig auf den Boden des Mixgefäßes stellen, so dass Ei und Öl sich möglichst wenig mischen. Dann auf höchster Stufe einschalten und solange auf dem Boden stehen lassen, bis sich dicke, weiße Wolken im Glas nach oben drücken. Der Ton des Mixers verändert sich dann auch, weil er mehr zu tun kriegt. Dann ganz langsam nach oben ziehen, man sieht wie die "weiße Wolke" wächst. Ist man ganz oben, etwas schräg halten, damit möglichst wenig Öl oben stehen bleibt. Der Rest, der bleibt, macht nichts.
Die Rouille kühl stellen.

Ist in 5 min fertig und passt zu Fisch und Fleisch oder nur auf Brot - am besten mit Tapenade.

Tipp:
Bei Gewitter sollte man die Soße nicht zubereiten. Mir ist es 2 oder 3 Mal passiert, dass die Zutaten sich dann nicht verbunden haben.