Hauptspeise
Geflügel
Pilze
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Hühnerfrikassee

mit viel Geschmack und schön sämig

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 28.01.2013



Zutaten

für
400 g Hähnchenfleisch, gegart, kalt
1 Zwiebel(n), ganz fein gewürfelt
1 Zehe/n Knoblauch, sehr feinblättrig geschnitten, damit er zerfällt
2 kl. Dose/n Champignons, kleine Köpfe
2 EL Mehl
200 g süße Sahne
4 EL Worcestersauce, nach Geschmack auch mehr
1 EL Zitronensaft
½ TL Zucker
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
4 EL Kapern, aus dem Glas und 4 EL von der Flüssigkeit
1 Prise(n) Paprikapulver
5 EL Öl, oder Butter mit Öl
1 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch würfeln. Wir nehmen immer die Reste vom Grillhuhn, das schmeckt sehr würzig.
Eine Pfanne mit hohem Rand erhitzen, Öl dazugeben und die Zwiebeln nicht zu schnell glasig braten. Wenn die Zwiebeln anfangen glasig zu werden, den Knoblauch dazugeben und etwas weiterbraten. Die Zwiebeln dürfen nicht braun werden. Dann das Mehl und den Zucker darüber geben und langsam braten lassen, bis es gelblich wird.
Erst mit der Brühe der Pilze unter ständigem Rühren ablöschen, dann zunächst die Hälfte des Wassers zugeben, aufkochen lassen und das restliche Wasser nach und nach zugeben. Ständig rühren, damit es keine Klümpchen gibt. Salz, Pfeffer und Paprika mit einrühren u. Und einmal aufkochen lassen. Die Soße soll noch etwas dicklich sein.
Die Sahne einrühren. Die Kapern mit der Flüssigkeit, das Fleisch und die Pilze hineingeben und alles erwärmen.
Zum Schluss mit Zitronensaft, Worcestersoße und Salz abschmecken, aber nicht mehr kochen, sonst verliert die Worcestersoße den Geschmack.

Wir essen dazu Reis, den ich zu Beginn des Kochens in den Reiskocher gebe. Dann ist alles gleichzeitig fertig.

Tipp:
Wenn man noch mehr Geschmack will, kann man das Wasser durch Hühnerbrühe ersetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

HI trekneb, danke für den netten Kommentar. Klar, frische Pilze sind immer leckerer, aber leider bei uns nicht immer im Vorrat ... und besonders freut mich, dass Euch das Frikassee so gut geschmeckt hat. ... und Danke für das Bild. Lg ad

11.11.2015 14:41
Antworten
trekneb

Hallo! Habe heute das Hühnerfrikassee nachgekocht, es ist sehr lecker, schön sämig und sehr gut im Geschmack! Statt Champignons aus dem Glas habe ich frische Champignons verwendet. Bild wird hochgeladen! LG trekneb

11.11.2015 12:33
Antworten