Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.01.2013
gespeichert: 99 (0)*
gedruckt: 1.080 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.01.2012
9 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Magerquark, gut abgetropft
200 g Püree, (Kürbispüree), möglichst trocken, von einem mehligen Kürbis (z.B. Hokkaido oder Butternut)*
75 g Grieß
75 g Semmel(n), fein gewürfelt, oder Semmelbrösel
50 g Butter, weiche
1 EL, gestr. Zucker, wer es sehr süß mag, nimmt mehr Zucker
2 m.-große Ei(er)
1 TL Zitronenschale, fein gerieben
1 Prise(n) Salz
1/2  Vanilleschote(n), davon das Mark
50 g Butter
8 EL Semmelbrösel
2 EL, gestr. Zucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten von Quark bis Vanillemark gut verrühren und ca. 30 Min. stehen lassen, damit der Teig etwas anziehen kann. In der Zwischenzeit in einem großen Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Dann mit nassen Händen aus dem Teig etwa 8 gleich große Knödel formen. Falls der Teig zu flüssig ist und sich nicht formen lässt, noch etwas Grieß und/oder Semmelbrösel zugeben. Die Knödel vorsichtig ins Wasser gleiten lassen und ca. 20 Min. leise sieden lassen.

In einem flachen Topf die Butter schmelzen und darin die Semmelbrösel und den Zucker rösten, sie sollten goldbraun werden, aber nicht verbrennen. Die Knödel aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und in den Zuckerbröseln wälzen.

Als Dessert rechne ich zwei Knödel pro Person, als süße Hauptspeise drei bis vier. Zwetschgenkompott passt sowohl geschmacklich als auch optisch perfekt dazu.

*Anmerkung zum Kürbispüree:
Ich mache es während der Saison. Dazu koche ich einen ganzen Kürbis ca. 20-30 Min. weich, lasse ihn abkühlen, schäle (beim Hokkaido nicht nötig), teile und entkerne ihn. Dann püriere ich ihn und friere ihn portionsweise ein.