Veganes Kichererbsen-Curry mit Spinat und Möhren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (100 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 28.01.2013



Zutaten

für
200 g Spinat, TK
2 Zwiebel(n)
30 g Ingwer
150 g Möhre(n)
Pflanzenöl
2 TL, gehäuft Currypulver, mildes
400 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
1 Dose Kichererbsen, ca. 400 g
1 Limette(n)
2 EL Röstzwiebeln
1 Chilischote(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den aufgetauten Spinat ausdrücken. Zwiebeln, geschälten Ingwer und die Chilischote fein würfeln. Möhren schälen und würfeln.

Zwiebeln, Ingwer, Chili und Möhren in etwas Öl 4 Min. dünsten. Mit dem Currypulver bestäuben und kurz mitdünsten.

Kokosmilch und Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Spinat, die abgespülten und abgetropften Kichererbsen untermischen und 8 Min. kochen. Mit Salz und 2 - 3 TL Limettensaft abschmecken. Mit Röstzwiebeln bestreut servieren.

Dazu passt gut Basmatireis.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Schoggi

Ohne blattspinat, chilli,limmette war sehr fein. curry durch kurkuma ersetzt. mein mann u mir hat es gemundet ⭐⭐⭐⭐⭐ Danke für die Idde

28.09.2021 13:15
Antworten
KüchenBrigite

Sehr lecker. ...

24.02.2021 20:25
Antworten
evaeichler

Das war sehr lecker! Die Portion ist riesig, aber dafür bleibt was für morgen über! ;-) Danke für das leckere & einfache Rezept! Das wird es öfter bei uns geben!

12.11.2020 19:08
Antworten
sinsche297

Sehr, sehr lecker. Habe noch eine rote Paprika dazu und die zweite Zwiebel durch ein paar Frühlingszwiebeln ersetzt, die weg mussten. Hat uns zu zweit ohne Reis locker satt gemacht. Tipp topp 👍

23.09.2020 20:14
Antworten
electric540

Habe noch Hackklösschen dazu gemacht,jetzt schmeckt es ganz lecker l

14.05.2020 09:37
Antworten
zisa

Super lecker ! Hab noch ein bisschen Zitronengras und Knoblauch mit angedünstet und nur 200 ml Kokosmilch und dafür 300 ml Brühe genommen und mit etwas Stärke angedickt. Röstzwiebeln und Limettensaft hab ich weggelassen. Ist aber trotzdem super lecker! Dazu gab's Reis. Die Portion ist aber sehr groß! Da kann man dann eher mit 3-4 Leuten von essen, wenn man es als Soße nimmt und nicht ohne Beilage isst.

27.08.2014 13:10
Antworten
bek33

danke für dieses simple rezept aus zutaten, die man meistens gelagert hat (tk- und dosenware und karotten sowieso ;-) schmeckt sehr gut!

07.05.2014 12:15
Antworten
Kochen-oh-je

Superlecker! Ich habe mich zwar nicht 100%-ig ans Rezept gehalten, dürfte aber nicht allzuviel Unterschied gemacht haben. Ich habe es ohne Reis als Eintopf gegessen. Statt der Chili habe ich Pepperoni genommen, daher wurde es nur leicht scharf. Außerdem hatte ich nicht genug Curry, was aber wohl nicht weiter schlimm war, denn der Geschmack war trotzdem super. Die Röstzwiebeln habe ich glattweg vergessen, aber die kommen heute Abend zum Abendessen drauf. Vielen Dank für das tolle Rezept.

23.11.2013 16:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Total lecker! Ich habe keine Röstzwiebeln mehr dazugegeben, mich sonst aber genau ans Rezept gehalten und hätte mich reinlegen können, so lecker war das! Die Zutaten habe ich eigentlich immer im Haus, weshalb ich das Curry in den letzten Wochen sogar schon mehrfach gekocht habe :-)

26.10.2013 08:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das freut mich sehr! Danke und guten Appetit!

26.10.2013 09:48
Antworten