Morning Glory Muffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

amerikanische guten Morgen Muffins. Ergibt 14 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 26.01.2013 200 kcal



Zutaten

für
1 Tasse Vollkornweizenmehl
½ Tasse Zucker, weiß
¼ Tasse Zucker, braun, braun
½ TL Backpulver
1 TL Zimtpulver
¼ TL Salz
2 Ei(er)
¾ Tasse Öl
1 TL Vanillearoma
1 großer Apfel, geschält, gewürfelt
½ Tasse Rosinen
1 Tasse Karotte(n), gerieben
½ Tasse Walnüsse, grob gehackt
½ Tasse Ananasstücke
¼ Tasse Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Ofen auf 170°C (Umluft) vorheizen. In einer Schüssel Mehl, weißen und braunen Zucker, Backpulver, Zimt und Salz verrühren. In einer anderen Schüssel Eier, Öl und Vanillearoma leicht schaumig schlagen, dann zur Mehlmischung geben und unterrühren. Die Äpfel, Rosinen, Karotten, Walnüsse, Ananas und Kokosraspel dazugeben und ebenfalls unterrühren.

Die Teigmischung in die Muffinform geben, jede Mulde zu ca. 2/3 füllen. Obendrauf noch einpaar Kokosraspel streuen und ca. 20 - 25 min. backen.

Tipp: Nimmt man anstelle von Zucker Honig, werden die Muffins noch gesünder.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jea_lang

Ich bin auf das Rezept gestossen welches sehr interessant aussieht. Leider verstehe ich nicht wiso man Mengenangaben in Tassen macht…

14.12.2021 16:27
Antworten
mrhumboldt

Inch have noch Zimt, Ingwer und Nelkengewürz hinzugefügt. Schmeckt Gloriös...

03.09.2019 17:29
Antworten
grünmiri

Hey, das freut mich aber, dass die Muffins gut gelungen sind! Guten Appetit :-)

31.01.2016 17:41
Antworten
pearlwhite1976

Sooooo lecker, danke! Ich habe ein Drittel Zucker durch Honig ersetzt und Kokosflocken direkt reingegeben. Ich habe sie als "Reste"-Muffins deklariert und meinen Backschrank mal ausgemistet :-) Sehr fein...

11.01.2016 17:34
Antworten