Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pilze
Rind
Schmoren
Schwein
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Makkaronitopf Hubertus Art

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 24.01.2013 639 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln (Makkaroni), kurze
1 Stange/n Lauch
200 g Champignons
2 EL Olivenöl
500 g Hackfleisch (Faschiertes), gemischt
300 ml Brühe
2 EL Tomatenmark
1 TL Oregano, getrocknet oder 2 TL frisches
n. B. Salz und Pfeffer
4 cl Rotwein

Nährwerte pro Portion

kcal
639
Eiweiß
35,02 g
Fett
33,77 g
Kohlenhydr.
47,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Champignons putzen und je nach Größe halbieren und in feine Scheiben schneiden. Die Makkaroni nach Packungsanweisung in Salzwasser garen.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, das Faschierte hineingeben und krümelig anbraten. Anschließend herausnehmen, in eine Schüssel geben und abgedeckt beiseitestellen.
Im verbliebenen Bratfett die Champignons etwa 2 min anbraten, dann die Lauchringe dazugeben und eine weitere Minute mitbraten. Das Tomatenmark unterrühren und alles mit dem Rotwein ablöschen. Dann die Brühe hinzugeben. Das Faschierte wieder zufügen und mit Oregano würzen, aufkochen lassen und bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und falls nötig, etwas andicken.
Jetzt die gegarten und abgegossenen Makkaroni unter die Fleischsauce heben, mischen und alles noch etwa 10 Minuten auf ausgeschalteter Platte durchziehen lassen.

Mit einem Glas Rotwein servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ElliU

Hallo, habe gerade das Rezept zubereitet. Einfach lecker und vor allem sehr schnell. Das wird es öfter geben. Lieben Gruß ElliU

21.08.2019 19:16
Antworten
kleinehobbits

vielen Dank ElliU. Freut mich, dass es geschmeckt hat! LG kleinehobbits

21.08.2019 21:32
Antworten
kleinehobbits

Hallo Diana, ja, da ist mir damals beim Schreiben ein Fehler unterlaufen. In meinem ersten Kommentar ganz oben zum Rezept, hab ich dann aufgeführt, dass der Rotwein also tatsächlich in die Sauce kommt. Was und wieviel man dann dazu trinkt, ist jedem selbst überlassen... ;-) LG Silke

10.06.2018 22:09
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Silke, was lange währt wird endlich gut - jetzt steht der Rotwein zum Ablöschen auch in der Rezeptbeschreibung. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

11.06.2018 01:40
Antworten
kleinehobbits

Vielen lieben Dank Ellen! Jetzt sollte es dann auch keine Missverständnisse mehr geben. Schön Abend noch! LG Silke

16.06.2018 21:54
Antworten
kleinehobbits

Hallo Ihr Lieben, mir ist da ein Fehler beim Rezepteintippen unterlaufen *rotwerd* Ist mir eben erst aufgefallen - ich koch ja man meist PimalDaumen. Den Rotwein sauft ma natürlich net dazu, das heißt, kann man schon, aber speziell die 4 cl Rotwein sind eigentlich zum Ablöschen vom Gemüse gedacht und dann kommt die Brüh dazu. Bitte vielmals um Entschuldigung für diesen wirklich peinlichen Fehler *rotwerd* LG Silke

02.02.2014 14:04
Antworten
Fluse13

Hallo Silke, bei uns gab es gestern Deinen Makkaronitopf. Ein schönes schnelles und sättigendes Gericht. Hatte es mit reinem Rinderhack gemacht. GöGa hat sogar den Lauch ohne zu Murren mitgegessen ;-). Danke für das leckere Rezept. LG, Birgit

02.02.2014 02:19
Antworten
kleinehobbits

Servus Birgit, mit nur Rinderhack ist das Gericht sogar noch etwas fettärmer und es freut mich, dass auch dein Göga alles aufgefuttert hat. Hab vielen Dank für dein Feedback und die schöne Bewertung! LG und einen schönen So! Silke

02.02.2014 14:06
Antworten
P1963

Hallo Silke, bei uns gab es heute den Makkaronitopf.. Ein richtig alltagstaugliches Rezept, einfach und schnell zubereitet. Den Rotwein habe ich mit an die Soße gekippt. Die Makkaronis habe ich separat dazu gereicht. So hat es uns sehr gut geschmeckt. Vielen Dank fürs Rezept. Ein Bild ist unterwegs. LG Petra

12.02.2013 18:09
Antworten
kleinehobbits

Servus Petra, auch dir noch zwar spät, ein herzliches Dankeschön fürs Testen dieses Rezeptes! Wie eben weiter unten geschrieben, kommt der Rotwein tatsächlich zur Sauce und nicht etwa dazu. Hast also instinktiv alles richtig gemacht. LG Silke

02.02.2014 14:08
Antworten