Flotter Zwiebelkuchen ohne Boden


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.01.2013 2264 kcal



Zutaten

für
60 g Butter
3 Ei(er)
60 g Mehl
500 g Zwiebel(n), gewürfelt
125 g Käse, gerieben
125 g Speck, gewürfelt
etwas Kümmel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2264
Eiweiß
73,51 g
Fett
189,61 g
Kohlenhydr.
69,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Butter und Eier schaumig rühren. Das Mehl unterrühren. Dann die Zwiebeln, Käse und den Speck untermischen und in einer Springform bei 180 Grad ca. 45 - 60 Min. backen (je nach Backofen).

Die 4fache Menge ergibt 2 Bleche.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

simla86

Sehr lecker und schnell. Den Speck hatte ich angebraten und samt dem Specksud hinzugegeben. Statt Streukäse, den hatte ich nicht mehr, gabs Edamer Scheibenkäse, in feine Streifen geschnitten. Ergebnis... Sehr sehr lecker! Habe nicht gewürzt!

23.11.2021 03:15
Antworten
Jemn

Sehr leckerer, schnell gemachter Zwiebelkuchen, der ein bisschen an Pizza erinnert. Ich habe die Zwiebeln auch vorher etwas in einer Pfanne geschmort. Sieben von acht Gästen haben ihn beim Vergleichsessen mit einem klassischen Kuchen mit Hefeteig bevorzugt. Leider sollte man ihn direkt nach dem Backen verzehren, da er sehr zusammen fällt und nicht mehr so schön aussieht. Vielen Dank für das Rezept!

31.10.2021 22:57
Antworten
cookie1311

Hallo, Ich hab heute den Zwiebelkuchen für einen Mädelstreff zubereitet. Bis jetzt hab ich nur ein kleines Stück probiert und kanns kaum erwarten richtig zu langen zu dürfen. Auch ich habe im Vorfeld Kommentare gelesen und habe aufgrund dessen den Speck (leider nur 80g. Mehr hat der Kühli nicht hergegeben) mitsamt den Zwiebeln in etwas Butterschmalz angeschwitzt, etwas Salz, ordentlich Pfeffer und ne gute Ladung Majoran dazu. Als Backform habe ich meine Tarteform hergenommen. Für diese Form würde ich beim nächsten Mal allerdings die doppelte Menge zubereiten, da mein Zwiebelkuchen ruhig "Kuchencharakter" haben darf, also richtig schön üppig. Die Backzeit war bei mir mit 55 Minuten /170° optimal. Schöne Grüße aus Hessen

29.10.2021 16:28
Antworten
Gabi-Kuchenfan

Zusatz: ich war zu schnell mit dem abschicken.... Ich habe den Speck und die Zwiebeln angedünstet und auch mit Salz, Pfeffer und etwas Majoran gewürzt.

22.10.2021 14:19
Antworten
Gabi-Kuchenfan

Vorgestern habe ich deinen leckeren Zwiebelkuchen ausprobiert, weil mir beim letzten irgendwie der Boden zu trocken war - und wir waren begeistert! 1. viel weniger Arbeit und 2. natürlich auch weniger Kalorien durch den ersparten Boden. Ich hab allerdings vom Käse 50 g am Schluss drübergestreut, das wurde dann schön knusprig. Eigentlich wollte ich noch ein Stück einfrieren, aber leider haben wir den tollen Zwiebelkuchen zu Zweit (mitags warm und abends kalt) aufgefuttert. Nächstes Mal mache ich dann gleich ein Blech :-)

22.10.2021 14:17
Antworten
Camera

Hallo, auch ich bin ein Fan von diesem Zwiebelkuchen. Er schmeckt ganz hervorragend und ist schnell gemacht. Danke für das Rezept L. G. Caméra

01.10.2015 12:41
Antworten
Cathi75

Hallo Heumarie, ich bin wirklich begeistert von Deinem Zwiebelkuchen! Ich habe nach einem Rezept mit wenig Kohlenhydraten gesucht und da kam mir dieses wie gerufen, :-) Da ich aber fettarme Schinkenwürfel und fettreduzierten Raspelkäse verwendet habe, entschied ich mich dafür, die Zwiebelmasse noch etwas mit Salz und Pfeffer nachzuwürzen. Ansonsten genau ans Rezept gehalten! Mein Freund hat 3/4 des Kuchens allein aufgegessen, was ein gutes Zeichen ist! ;-) Ich gebe 5 ***** für dieses schnelle und geniale Rezept! Fotos gibt es auch von mir. LG von Cathi

12.05.2014 19:13
Antworten
Heumarie

Vielen Dank !!! LG Heike

13.05.2014 18:06
Antworten
rosenmarilis

Hallo Heike, heute habe ich den Zwiebelkuchen gebacken, er hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe allerdings 150g ganz magere Schinkenwürfel genommen, weil so viel in der Packung war und ich wollte keine Reste verwahren. Dazu habe ich eine ordentlich Portion frisch gemahlenen Kümmel verwendet und mich genau ans Rezept gehalten. Zum Mehl fehlte mir die Angabe, das habe ich, nachdem die Butter und die Eier schaumig gerührt waren, zugefügt. 40 Minuten bei 180Grad Umluft waren optimal. Vielen Dank für das Rezept, das wird sicher mal wiederholt. Bilder habe ich auch hochgeladen. LG rosenmarilis

09.11.2013 20:28
Antworten
Heumarie

Jetzt ist es frei geschaltet! Mittlerweile habe ich einen neuen Backofen und komme mit 40 Minuten aus. LG Heike

26.01.2013 14:39
Antworten