Tomatensoße mit Schinkenwurst


Rezept speichern  Speichern

wie aus dem DDR-Ferienlager

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (103 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 23.01.2013



Zutaten

für
1 Ring/e Wurst, (Schinken- oder Jagdwurst)
1 große Zwiebel(n)
100 g Butter, oder Margarine
4 EL Mehl
1 Tube/n Tomatenmark
1 Liter Wasser
2 EL Essig
1 ½ EL Zucker
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Wurst und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Butter im Topf erhitzen, Mehl dazugeben und unter Rühren leicht braun werden lassen. Mit dem Wasser langsam aufgießen und dabei rühren, damit keine Klumpen entstehen. Kurz aufkochen lassen und die Wurst- und Zwiebelwürfel dazugeben, danach das Tomatenmark dazugeben. Wer mag, kann die Wurst- und Zwiebelwürfel vorher in einer separaten Pfanne kurz anbraten bzw. glasig dünsten. Alles gut verrühren und den Essig und Zucker dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen gut Nudeln.

Ich kenne die Soße von meiner Mutter, die in der ehemaligen DDR im Ferienlager als Köchin gearbeitet hat.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

supereric

Einfach, schnell, lecker! Genau so kenne ich es auch noch von früher bei Omi

13.12.2020 20:45
Antworten
PeachPie12

sehr lecker!

04.10.2020 13:02
Antworten
Steffi070990

Ich LIEBE dieses Rezept. Die Soße ist so wunderbar cremig. Vorratsschrank ist nun immer mit einer Tube Tomatenmark gefüllt. Schmeckt uns besser, als mit passierten Tomaten. Danke!!!

10.06.2020 16:26
Antworten
manuela_wilhelm_jena

Danke für das schöne Rezept. Genauso kenne und liebe ich diese DDR-Tomatensoße, ohne Ketschup. Sehr lecker

25.05.2020 16:51
Antworten
steno1982

Hallo @AndreasundFyn , es tut mir leid,dass es bei dir nicht richtig klappen will. Vielleicht probierst du es nochmal mit einem Löffel weniger Mehl oder etwas mehr Wasser? Man kann sich ja auch einen großen Topf Soße kochen und dann den Rest einfrieren,so hat man immer eine leckere Tomatensoße zur Hand. LG und viel Spaß und gutes Gelingen beim nächsten Versuch.

01.05.2020 08:09
Antworten
sabaheba

Ja, das ist echte DDR- Rezept. Lecker. Ich habe mir noch etwas geriebenen Käse darauf getan. Am besten schmeckt es, wenn es aufgewärmt ist. Dann ist alles schön durchgezogen. Danke, volle Punktzahl. Bild kommt auch.

27.08.2014 13:46
Antworten
puepper

Wirklich lecker! Schmeckt wie beim Schulessen früher. Danke für dieses tolle und einfache Rezept; auch mein Freund war hin und weg!

13.05.2013 18:05
Antworten
steno1982

das freut mich, dass es geschmeckt hat...lg steno

13.05.2013 19:09
Antworten
Arzgebirgsmaadel

Super, du hast das Rezept sozusagen von einer "Originalquelle" und damit verlässlich! Ich habe bislang meine Soße ETWAS anders gemacht, aber dein Rezept: perfekt!

29.01.2013 23:03
Antworten
steno1982

vielen lieben dank für dein liebes kommentar ;-)

30.01.2013 09:00
Antworten