Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.01.2013
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 225 (0)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.10.2002
6 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Port. Reis (Sushi-)
Pilze (Shiitake-), getrocknete
1 EL Sojasauce, japanische
1 TL Zucker
1/2 Tasse/n Garnele(n), gekocht
1/2 Tasse/n Fisch, roh, in Streifen geschnitten, optional
Ei(er)
1/4 TL Salz
 etwas Pflanzenöl
1/2 Tasse/n Bambussprosse(n), fein geschnitten
1/2 Tasse/n Erbsen, gekocht
Wurzel(n) (Lotus-), eingelegt, in Scheiben geschnitten
1 EL Konbu (Kelp), eingelegt, in dünnen Streifen
1 EL Rettich(e) (Takuan), eingelegt, in dünnen Streifen
Ingwerwurzel, eingelegt, in Streifen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Beim Chirashi-Sushi (Streu-Sushi) werden der Reis, der Fisch und die Beilagen offen in einer Schale angeboten. Wie bei jedem Reissalat gibt es keine festen Regeln für die Zusammensetzung. Man serviert den Reis in einer Schale mit allerlei Kleingeschnittenem, z. B. Pilzen, Lotoswurzel, Karotten und Garnelen/Shrimps. Einige der Zutaten werden oben aufgestreut (chirasu = verstreuen).

Sushi zubereiten und abkühlen lassen.

Pilze in kochend heißes Wasser legen und 30 Minuten einsaugen lassen. Stiele entfernen und Hüte in dünne Streifen schneiden, die man anschließend 10 Minuten in ½ Tasse des Einweichwassers und Sojasauce und Zucker simmern lässt.

Garnelen in kleinere Stücke schneiden oder zerpflücken.

Eier verkleppern, salzen und in einer eingeölten Pfanne zu dünnem Omelette goldgelb ausbacken. Abkühlen lassen und in Streifen schneiden.

Die Zutaten vorsichtig mit dem Sushi-Reis vermischen und obenauf ein paar der farbenprächtigsten Zutaten dekorativ platzieren. Auch die Ingwerstreifen nur oben aufstreuen. Kalt servieren!