Amerikanische Stromboli


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gerollte Pizza

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 22.01.2013 4835 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 ml Wasser, lauwarm, nicht über 45 Grad
7 g Trockenhefe, 1 Tütchen oder 1 EL
1 TL Zucker, weiß
2 EL Olivenöl, Olivenöl
380 g Mehl
1 TL Salz

Für den Belag:

250 g Hackfleisch, (Rinderhack)
1 m.-große Zwiebel(n), weiß, fein gehackt
½ Paprikaschote(n), grün, geputzt und fein geschnitten
½ Paprikaschote(n), rot, geputzt und fein geschnitten
2 Chilischote(n), Samenkörner entfernt, fein geschnitten
3 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 TL Kräuter, gemischt (Oregano, Thymian, Majoran, Basilikum, Rosmarin)
250 g Kochschinken, dünn geschnitten
125 g Salami, dünn geschnitten
10 Oliven, schwarze, ohne Stein
200 g Käse, (Provolone)
200 g Mozzarella
½ TL Cayennepfeffer
1 großes Ei(er)
1 EL Wasser
100 g Parmesan, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
4835
Eiweiß
289,06 g
Fett
273,15 g
Kohlenhydr.
301,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 35 Minuten
In einer großen Schüssel Wasser, Hefe, Zucker und 1 EL Öl verrühren. Für 5 Minuten setzen lassen, bis die Mischung schaumig wird.

Die Hälfte des Mehls und den TL Salz hinzugeben und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Nun nach und nach das restliche Mehl hinzufügen, dabei den Teig ständig kneten. Den Teig aus der Schüssel auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 3 bis 5 Minuten kneten, bis er glatt, aber noch etwas klebrig ist. Eine große Schüssel mit dem verbliebenen Öl einreiben. Den Teig in die Schüssel geben und so herumrollen, dass er mit Öl bedeckt ist. Die Schüssel mit Plastikfolie abdecken und den Teig 1 bis 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Ofen auf 190 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech einfetten und beiseitestellen.

Das Rinderhack in einer Pfanne mit etwas Öl bei mittlerer Hitze braten, dabei auseinanderziehen. Danach auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Das Fett aus der Panne gießen, dabei ca. 1 EL Fett in der Pfanne belassen. Zwiebeln, Paprika und Jalapenos in die Pfanne geben und 4 bis 5 Minuten braten. Knoblauch und Kräuter hinzufügen und für 1 Minute mitbraten, dabei umrühren. Die Pfanne vom Herd nehmen und alles abkühlen lassen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen, flachklopfen und in 2 Teile teilen. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche jedes Teil zu einem großen Rechteck (24 x 35 cm) ausrollen. Jeweils die Hälfte der Hackmischung auf die beiden Rechtecke geben, dabei einen Rand von ca. 3 cm lassen. Beide Rechtecke nun jeweils mit der Hälfte Schinken, Salami, Oliven, Provolone und Mozzarella belegen. Mit Cayennepfeffer bestreuen.
Das Ei mit dem EL Wasser verrühren. Danach einen der längeren Ränder der Rechtecke mit dem Eigemisch bestreichen. Die Pizzen, beginnend mit der unbestrichenen langen Seite, aufrollen. Die Enden gut verschließen. Die Pizzen auf das Backblech setzen und den Teig noch einmal für 20 bis 30 Minuten gehen lassen.

Jede der Pizzen auf der Oberfläche mit dem Eigemisch bestreichen und im Ofen für 20 Minuten backen. Das Blech heraus nehmen, Parmesan über jede Pizza streuen und die Pizzen wieder in den Ofen für 5 Minuten geben, bis der Käse geschmolzen ist.

Die Pizzen aus dem Ofen holen, für 10 Minuten abkühlen lassen und danach servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sukeyhamburg17

Hallo Nettl63, super! Hab lieben Dank fuer dein feedback, das freut mich ungemein, dass es immer so gut schmeckt, wun-der-bar! Und ich freu mich auch so sehr ueber dein Lob ob meiner anderen Rezepte, das ist so klasse! Macht mich gluecklich, tirili! Liebe Gruesse an deine drei Enkel! Liebe Gruesse auch an dich - und happy cooking, Susan

07.05.2022 21:39
Antworten
Nettl63

Tolles Rezept, schon oft gemacht und nun muss ich endlich mal die fünf Sterne 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 los schicken. Deine Rezeptsammlung ist genial. Ich koche mich da gern durch. Sehr zur Freude der drei Enkel. Liebe Grüße

05.05.2022 09:20
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Chrissi, leider sehe ich die Frage erst jetzt, da sie wohl per App kam... und man keine Benachrichtigung bei den Apps bekam (jetzt geht es)... Den Teig kann man durchaus schon im Voraus machen, ja, allerdings ohne Fuellung. Den Teig abgedeckt im Kuehlschrank aufbewahren. Die Fuellung erst dann auf den Teig geben, kurz bevor man die Stromboli in den Ofen schiebt. Tut mir Leid, dass ich nicht sogleich geantwortet habe, aber .....s.o. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

22.04.2016 16:12
Antworten
ChrissiKMD

Hallo :) würde das Brot gerne am Wochenende zum Brunch machen. Jetzt ist die Frage, ob ich den Teig schon einen Tag früher machen kann und dann halt über Nacht stehen lasse oder kann ich es befüllt stehen lassen und am nächsten Morgen erst backen? Danke im voraus :)

15.02.2016 20:17
Antworten