Shawarma-Sandwich von southpole


Rezept speichern  Speichern

mit Rindfleisch, ohne Joghurtmarinade

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 21.01.2013



Zutaten

für
2 Fladenbrot(e), dünne, arabische
150 g Rumpsteak(s)
1 Handvoll Romanasalat, in Streifen geschnitten
4 EL Tomate(n), klein gewürfelt
4 EL Gurke(n), klein gewürfelt
2 EL Petersilie, glatt, in dünne Streifen geschnitten
6 EL Hummus
2 TL Gewürzmischung (Zaatar)

Für die Sauce:

100 g Joghurt
1 EL Sesampaste
1 ½ EL Zitronensaft
1 TL Olivenöl
etwas Salz

Für die Marinade:

1 halbe Zwiebel(n), in große Stücke geschnitten
1 Stück(e) Ingwerwurzel, daumengroß, gerieben
1 ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen oder gemörsert
1 TL Sumach
½ TL, gestr. Piment, gemahlen oder gemörsert
1 Lorbeerblatt
1 TL Kardamom, gemahlen oder gemörsert
3 Zehe/n Knoblauch, gepresst
1 Zweig/e Rosmarin
4 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
½ TL Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 33 Minuten
Die Zutaten für die Marinade in einer Schüssel miteinander vermengen. Das Fleisch, in dünne, kleine Scheiben geschnitten, hineingeben und die Marinade mit den Händen gut in das Fleisch einarbeiten. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.

Währenddessen eine Soße aus Joghurt, Sesampaste (Tahini), Öl, Zitronensaft und wenig Salz anrühren.

Die Fladenbrote mit Hummus bestreichen, mit Zaatar bestreuen und wer möchte, kann noch etwas Sumach hinzugeben. Salat, Tomate, Gurke, Petersilie darübergeben.

Zwiebeln aus der Fleischmarinade entfernen. In einer Pfanne, ohne Öl, auf allerhöchster Stufe das Fleisch 2-3 Minuten anbraten, dabei wenden. Darauf Rosmarin und Lorbeer herausnehmen. Im Anschluss wird das Fleisch auf die Brote gegeben sowie die Joghurt-Tahini-Sauce.

Die Brote werden wie ein Wrap fest zusammengerollt und dann ganz kurz in einer sehr heißen, sauberen Pfanne angewärmt.

Eingewickelt in einer Serviette lässt sich Kleckern weitestgehend vermeiden.

Lässt sich auch sehr gut mit Lammfleisch zubereiten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Annea75

Vor längerer Zeit sah ich einen kleinen Film im Fernsehen, in dem es unter anderem um Shawarma ging. Da das wirklich sehr lecker aussah, suchte ich hier in der Datenbank nach Rezepten und speicherte sie auf der ToCook-Liste. Und wie das so mit Listen ist, kam anderes dazwischen und das Rezept in Vergessenheit. Doch jetzt kam die Lust wieder, ein paar neue Rezepte auszuprobieren, und nun sollte es auch endlich das Shawarma sein. Nachdem ich endlich Sumak bekam, legte ich sofort los. Diese Gewürze riechen einfach so lecker. Wir haben das Gericht zum selbst Zusammenrollen gemacht, ein Foto hab ich hochgeladen. Fazit: Ein wirklich leckeres Gericht, zusammen mit selbstgemachten Hummus und ägyptischen Fladenbrot ein Gedicht. Von mir 5☆

30.03.2021 03:11
Antworten
rosaschneebesen

vielen vielen Dank für das wunderbare Rezept. Das ist genau was ich gesucht habe!

22.02.2016 23:24
Antworten