Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schwein
Schmoren
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Hackbällchen in Möhren-Currysoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 242 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.01.2013 592 kcal



Zutaten

für
1 Brötchen, altbacken, in Wasser eingeweicht
500 g Möhre(n), geschält, in Scheiben geschnitten
1 m.-große Zwiebel(n), fein gewürfelt
25 g Butter
1 EL, gestr. Currypulver
2 EL Mehl
3 TL Gemüsebrühe, instant
500 g Hackfleisch
1 Ei(er)
2 EL Öl zum Braten
2 EL Crème fraîche
½ Bund Petersilie, klein geschnitten
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
592
Eiweiß
29,56 g
Fett
42,86 g
Kohlenhydr.
22,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Butter erhitzen, Zwiebeln und Möhren darin anschwitzen. Mit Mehl und Curry bestreuen und anschwitzen. 1/2 l Wasser zugießen, die Brühe einrühren und 15 Min. köcheln.

Das Brötchen gut ausdrücken. Hack, Ei und Brötchen vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse kleine Bällchen formen und im erhitzten Öl ca. 5 - 7 Min. braten.

Die Crème fraîche unter das Gemüse rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hackbällchen in die Soße geben, erwärmen und mit Petersilie bestreuen.

Dazu schmeckt Reis sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

conci_kocht

habe es heute nach gekocht, sehr lecker. Meinem Sohn hat es auch geschmeckt

17.02.2020 18:52
Antworten
Rike-622

Vielen Dank🌺🌞

18.02.2020 10:02
Antworten
jürgen-hude

Heute kam ich endlich dazu dieses leckere Gericht zu zubereiten. Es ging sehr flott und einfach von der Hand. Ideal um es in der Woche Abends nach Arbeit zu kochen. Ich habe die Karotten mit meinem Multifunktion-Toll, mit der ich auch Gurken in Scheiben, oder aber Karotten stifteln kann. Ist so ein Ding mit ner Kurbel. So bekam ich gleichmäßig dünne Scjheiben. Statt Hackbällchen zu formen, habe ich die Bällchen aus grober Bratwurst gemacht. Das ging schnell, und gab noch einmal einen extra pfiffigen Geschmack.

03.02.2020 20:15
Antworten
Rike-622

Vielen Dank fürs ausprobieren

17.02.2020 08:26
Antworten
Rike-622

Ich bedanke mich recht herzlich fürs nachkochen.🥕🥕

31.03.2019 20:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Rike, heute haben wir dein leckeres Rezept nachgekocht und waren begeistert. Die Hackbällchen habe ich allerdings nicht gebraten,sondern direkt in die Möhren gegeben, als noch genügend Flüssigkeit vorhanden war. Ein Foto zu machen,ist mir leider zu spät eingefallen,da war schon alles aufgegessen. liebe Grüße kokü

28.05.2013 19:56
Antworten
Simanu

Hallo Rike, ich hatte noch mit Schafskäse gefüllte Hackbällchen übrig. Dazu habe ich dann deine Möhren-Curry-Sauce gemacht und die Hackbällchen darin aufgewärmt. Eine Prise Zucker habe ich zusätzlich noch dazugegeben. Klasse Sauce!!! Somit sind 5 ***** schon alleine für die Sauce gerechtfertigt, oder!?! Ein Foto ist unterwegs. Danke für das leckere Rezept (im Moment wurde nur die Sauce getestet). Lieben Gruß Simanu

19.04.2013 21:17
Antworten
Rike-622

Hallo Simanu Ich freue mich immer wenn meine Rezepte ausprobiert werden,auch wenn es nur die Soße ist.Das ist bei diesem Rezept eigentlich das Besondere,da die Hackbällchen ja über keine extra Zutaten verfügen,also ganz normal gewürzt.Vielen Dank für Deine gute Bewertung und auf das Foto freue ich mich sehr. LG Rike

20.04.2013 10:15
Antworten
pueppi2210

Wir hatten das heute zu Mittag, war sehr lecker! Gibt es auf jeden Fall wieder! Vielen Dank!

26.01.2013 17:45
Antworten
Rike-622

Hallo pueppi2210 Es freut mich das Du die erste bist die mein Gericht ausprobiert hat und es Euch gut geschmeckt hat.Danke Für Deine Bewertung. LG Rike

27.01.2013 10:24
Antworten