Braten
fettarm
Fingerfood
Geflügel
Geheimrezept
Hauptspeise
kalorienarm
Party
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Southern Fried Chicken

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 28.02.2003



Zutaten

für
3 Liter Wasser
Salz, Pfeffer
1 kg Hähnchen, bratfertiges, in Einzelteile portioniert
150 g Mehl
500 ml Öl, Speiseöl
50 g Speck, fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 25 Minuten
Das Wasser (oder halb Wasser/halb Milch o. Buttermilch) mit 1 EL Salz in einer großen Schüssel vermischen, Hähnchenteile hineinlegen und abgedeckt mind. 8 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen. Das Fleisch danach unter kaltem Wasser nochmals abspülen und abtrocknen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Mehl zusammen mit 1/2 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer in einen großen Gefrierbeutel füllen und gut mischen, Hähnchenteile portionsweise in den Beutel geben, Beutel verschließen und gut schütteln, bis alles gleichmäßig mit Mehl bedeckt ist. Öl und Speck in einer tiefen Pfanne oder einem Bräter erhitzen und die Fleischstücke mit der Hautseite nach unten zudeckt ca. 5 Minuten anbraten, Deckel abnehmen und das Fleisch ca. 10 Minuten unter mehrmaligem Wenden weiter braten, bis alles gleichmäßig braun ist. Ausgebratene Stücke auf Küchenkrepp abtropfen lassen. In Amerika isst man dazu Kartoffelpüree, gebutterte Maiskolben und Biskuits (= Rolls, Scones).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sajuwi

Habe heute mal dieses rezept als glutenfreie (2 öliakie-kids daheim) variante ausprobiert; habe das mehl zur hälfte mit maismehl und zur hälfte mit glutenfreiem mehl ersetzt, das ergebnis war einfach nur klasse.... ein butterzarter flattermann und meine männer meinten, das beste hähnchen überhaupt, dazu coleslaw und pommes ein voller erfolg!!!!!!!!!

08.06.2008 18:33
Antworten
kerstines

Ich habe das Hähnchen frittiert, war auch sehr lecker, nur dabei sollte man beachten, das die Würzung etwas stärker ausfallen muss. Vielen Dank und lG.

22.12.2007 17:27
Antworten
Holgert

Hallo, besser spät als nie ... AAAAAAAALSOOOOOO: DAS LECKERSTE KNUSPERVÖGELCHEN, DAS JE MEINE KÜCHE VERLASSEN HAT, JAWOHL! Musste ich jetzt mal so groß hier hinschreiben, weil es mir persönlich nämlich völlig schnuppe ist, ob diese tolle Tuckelververtungskette in den USA ihre toten Hühner auf genau diese Weise zubereitet, oder eben nicht. Ich finde das Rezept einfach nur superlecker. Und von mir aus könnte es auch "Paul" heißen - bei der Qualität kann es sich jeden Namen erlauben, zumal "fried chicken" ja ohnehin nichts anderes bedeutet als "Frittiertes Huhn", worum es sich ja wohl zweifelsfrei handelt. ;-)) Von mir und meiner Familie gibt es 5 Sterne! Liebe Grüße Holgert

28.11.2007 09:26
Antworten
Netti

Hallo Holgert, danke für den netten & witzigen Kommentar. Bei der Gelegenheit hab' ich beschlossen, dass es am Wochenende mal wieder "Paul" geben wird. ;o) Lg aus Berlin von Netti

28.11.2007 21:04
Antworten
herz1971

Hallo, mir ist das eigentlich wurscht wie,von wem, das Rezept ursprünglich stammt. Ich sage nur das ist das leckerste Knusper-Hähnchen was ich bisher gegessen habe!! Danke vielmals an Netti, das sie das Rezpt veröffentlicht hat :o) Lg Herz

13.08.2006 13:58
Antworten
rezisam

hmmmmmm....hat super lecker geschmeckt! Schmeckt eben selbst gemacht nicht wie vom Fliessband!!

09.12.2003 17:59
Antworten
mamsell1

Egal ob KFC oder Southern fried Chicken - war mit Abstand das beste !!!!!! Wird in unsere Top 10-Liste aufgenommen. Gruß Mamsell1

23.11.2003 16:32
Antworten
lotterweib

Ich habe das Rezept heute ausprobiert. Hmmm, war das lecker. Und so knusprig. Zum Mehl habe ich noch mildes Madrascurry, Knoblauchpulver, Ingwerpulver und Cayennepfeffer dazugegeben. Also ich finde, bei KFC schmeckts lang net so gut ;-) Lotterweib

27.07.2003 22:45
Antworten
Barbara04

So ein tolles Rezept. Meine Empfehlung: ausprobieren, es lohnt sich!!

26.03.2003 17:21
Antworten
KatySC

Ich hab heut mal das Kentucky Fried Chicken ausprobiert und.... oh my god..... sowas von lecker. Kann sich wirklich mit dem KFC messen. Allerdings haben wir noch Knoblauch und Oregano ins Mehl gemischt. Und was auch noch sehr sehr gut geschmeckt hat: Wir haben einige Haehnchenteile erst in Barbeque Sauce getunkt und dann durchs Mehl gezogen. Einfach super lecker.

28.02.2003 04:17
Antworten