Bewertung
(4) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.01.2013
gespeichert: 812 (1)*
gedruckt: 3.232 (17)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.02.2010
1.043 Beiträge (ø0,3/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
250 g Mehl
Ei(er) (Größe M)
1 EL Olivenöl
3 EL Wasser, lauwarmes, evtl. etwas mehr
1/2 TL Salz
  Mehl für die Arbeitsfläche
  Für die Füllung:
300 g Spinat, frischer
3 Stängel Petersilie, grob gehackt
Schalotte(n), gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, grob gehackt
80 ml Milch
  Salz und Pfeffer
  Muskat
1 Prise(n) Zucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spinat waschen, verlesen, abtropfen lassen und in Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren, dann in einem Sieb gut abtropfen lassen. Zum Schluss noch mal ausdrücken.

Knoblauch, Zwiebel und Petersilie grob hacken. Dann alles mit dem Spinat und der Milch für die Füllung in einen hohen Mixbecher geben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken.

Die Zutaten für den Teig solange verkneten, bis es gerade nicht mehr klebt (evtl. etwas mehr Mehl oder Flüssigkeit zufügen). Den Teig auf einer bemehlten Fläche auf ca. 3 - 5 mm Dicke ausrollen und entweder mit Förmchen für Maultaschen oder einfach mit einem Glas ausstechen.

Den Rand der ausgestochenen Formen mit Wasser befeuchten, in die Mitte einen Klecks der Füllung geben (nicht zu viel) und dann den Teig auf die Hälfte zusammenklappen (geht mit der Form ganz einfach) oder die Ränder zusammendrücken. Dann die Maultaschen auf etwas Mehl legen, damit sie nicht kleben bleiben.

Man kann sie nun entweder einfrieren (roh). Dafür auf einer glatten Unterlage einfach ausbreiten, für ca. 1 Stunde in den Gefrierschrank, dann in Gefriertüten in Portionen einteilen und einfrieren. Die Garzeit verlängert sich dann allerdings um 2 - 3 Minuten.

Oder man kann die Maultaschen sofort garen. Einfach in Gemüsebrühe, gesalzenes Wasser oder direkt in der Suppe ca. 10 - 15 Minuten (je nach Teigdicke) garen, bis sie an die Oberfläche kommen.

Serviertipp: Man kann die Maultaschen in einer Suppe, Brühe oder auch pur mit Butter, Kräutern und Parmesan servieren.