Zutaten

500 g Spaghetti, dünne (Spaghettini)
  Salzwasser
1/2 Tasse Sojasauce
1/4 Tasse Sesamöl, evtl. auf 1/2 Tasse erhöhen
1 Tasse Zucker, braun oder Honig
Frühlingszwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
1/4 Tasse Sesam, evtl. etwas mehr
Hühnerbrüste ohne Knochen
1/4 Tasse Sojasauce
1/4 Tasse Sauce (Teriyaki-Würzsauce)
Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1/4 Tasse Zucker, braun
1 TL, gehäuft Ingwerwurzel, fein gehackt oder 1/4 TL Ingwerpulver
  Sesamöl zum Braten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 900 kcal

Zuerst die Sesamnudeln zubereiten. Dazu die Spaghettini im Salzwasser al dente kochen. Derweil in einer Schüssel Sojasoße, Sesamöl und Zucker gut verrühren, bis sich der Zucker löst. Oder in einem Twist-off-Glas diese Zutaten gut durchschütteln. Die Soße über die Spaghettini gießen, mit den Frühlingszwiebel-Ringen vermengen und mit Sesamsaat bestreuen. Zur Seite stellen und alles marinieren lassen.

Für das ‘Funky Chicken’ Sojasoße, Teriyaki-Sauce, Knoblauch, Rohrzucker und Ingwer in einer Schüssel vermischen, sodass der Zucker aufgelöst wird. Die Hühnerbrüste vierteln und einlegen, von allen Seiten mit der Marinade bedecken und diese im Kühlschrank 2 - 3 Stunden einwirken lassen.

Die Hühnchenteile aus der Marinade nehmen. Das Sesamöl in einer Pfanne oder im Wok erhitzen und die marinierten Brüste nacheinander anbraten, jeweils ca. 10 Minuten. Eventuell etwas mehr Sesamöl und Reste der Marinade nachgießen.

Die Brüste etwas abkühlen lassen und diagonal in dünne Streifen schneiden. Auf die marinierten Sesamnudeln legen und servieren. Anstelle des Hühnchens kann man auch Lachs nehmen.