Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Baguette

ergibt 2 Baguettes von je ca. 35 cm Länge

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.01.2013 1854 kcal



Zutaten

für

Für den Teig: (Vorteig)

150 g Weizenmehl (Type 550)
1 ½ g Hefe (ca. 1 Msp.)
150 ml Wasser, lauwarmes

Für den Teig: (Brotteig)

5 g Hefe (ca. 1/8 Würfel)
150 ml Wasser, lauwarmes
350 g Weizenmehl (Type 550)
15 g Salz
Mehl zum Arbeiten

Nährwerte pro Portion

kcal
1854
Eiweiß
55,23 g
Fett
5,50 g
Kohlenhydr.
384,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 13 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 50 Minuten
Am Vortag Mehl und Hefe für den Vorteig gut mit dem lauwarmen Wasser verrühren. In einer abgedeckten Schüssel mindestens 10 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank gehen lassen.

Am Backtag 1 Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur annehmen lassen. Für den Brotteig die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen. Anschließend Mehl und Salz dazugeben. Alles unterarbeiten und 4 Minuten in der Küchenmaschine auf langsamer Stufe kneten.

Erst jetzt den Vorteig zufügen und den Teig weitere 4 Minuten auf schneller Stufe kneten. Den Teig in eine mit Mehl ausgestreute Schüssel geben und abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen. Zwischendurch zwei- bis dreimal rund wirken.

Den gegangenen Teig halbieren und die Teigstücke zu Brotstangen in Backblechlänge formen. Mit etwas Abstand auf dicke, bemehlte Leinentücher legen und mit Mehl bestäuben. Die Tücher zusammenschieben, sodass sie Falten schlagen. Sie verhindern, dass der Teig breit ausläuft. Abgedeckt 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Nach 1 Stunde die Baguettes der Länge nach mit einem scharfen Messer vorsichtig einritzen.

Inzwischen den Backofen auf 230°C vorheizen (Ober-/Unterhitze, Umluft ist nicht zu empfehlen). Bevor die Brote in den Ofen kommen, eine Tasse Wasser auf den Backofenboden gießen, damit sich ein feuchtes Klima entwickelt.

Die Baguettes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und in den heißen Ofen (Mitte) schieben. 5 Minuten anbacken. Danach die Temperatur auf 210°C herunterregeln und die Stangen in ca. 25 Minuten fertig backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, für mich das perfekte Baguetterezept. Da hat alles gestimmt. Der Teig war sehr gut zu verarbeiten, die Krume ist genau richtig und das Brot hat eine sehr schöne Kruste bekommen. Danke für das schöne Brotrezept! LG Inge

11.04.2018 21:25
Antworten
e.peycke

Superlecker und einfach gut. Ich habe dem Teig noch einen TL Backmalz hinzugegeben und die drei Brote dann auf dem Pizzastein gebacken. Bestimmt nicht das letzte Mal bei uns gebacken

31.12.2015 15:26
Antworten
daniela__71

sehr lecker dieses baguette lg daniela

28.02.2015 08:50
Antworten
egonvent

Hallo, schmeckt gut und ist schön luftig aufgegangen. Die Kruste ist nach einigen Stunden aber zäh geworden, obwohl ich genau nach Anleitung gearbeitet habe. Das nächste mal werde ich weniger Salz verwenden, oder soll ich auch Zucker dazugeben? Gruß Egon

29.09.2014 09:49
Antworten
Fiammi

Hallo, ein sehr gutes Baguette mit toller Kruste. Ciao Fiammi

19.02.2014 20:48
Antworten
angelika1m

Hallo, wegen Platzmangel im Kühlschrank wanderte der Vorteig ( aber mit eher kaltem Wasser ) in den Hauswirtschaftsraum. Am nächsten Vormittag wurde alles zusammen 5 Minuten mit dem Handmixer geknetet. Der Teig ist sehr gut zu bearbeiten. Die restliche Zubereitung habe ich übernommen. Die Einschnitte werde ich nächstes Mal tiefer und erst vor dem Backen versuchen. Das Ergebnis schmeckt toll und hat beim Erstversuch bereits eine gute Kruste und eine schöne Porung bekommen. LG, Angelika

09.08.2013 21:31
Antworten
weisseMaus

Danke, dann werd ich es so ausprobieren. :-)

08.04.2013 13:48
Antworten
Monika

Ich hatte mich bis jetzt immer wie beschrieben an das Rezept gehalten und bisher immer Erfolg gehabt (siehe Echtfotos). LG Monika

08.04.2013 10:59
Antworten
weisseMaus

In diesem Rezept wird gar kein Zucker zum Gehen der Hefe benutzt? Bisher war mir nur bekannt, dass Hefe Zucker braucht?

07.04.2013 07:27
Antworten