Eintopf
Europa
Fleisch
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Italien
Low Carb
Rind
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Neapolitanische Bohnensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 16.01.2013 538 kcal



Zutaten

für
100 g Bohnen, große weiße (getrocknet)
1 große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
300 g Rindfleisch, (Schulter)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Peperoni
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
300 g Tomate(n), geschält (Dose)
Salz und Pfeffer
400 ml Fleischbrühe
30 g Nudeln, (kleine Hörnchen)
20 g Speck, Lardo (italienischer)
1 Prise(n) Oregano
½ Bund Basilikum, frisch

Nährwerte pro Portion

kcal
538
Eiweiß
40,46 g
Fett
30,65 g
Kohlenhydr.
24,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 55 Minuten
Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen.

Bohnen abgießen und mit reichlich frischem Wasser bedeckt ca. 1 Stunde weich kochen.

Inzwischen Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. Fleisch abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Paprika putzen, schälen und in Würfel schneiden. Peperoni der Länge nach aufschneiden, Kerne entfernen und sehr fein hacken. Tomaten grob zerkleinern.

In einem großen Schmortopf Olivenöl erhitzen, Fleisch darin scharf anbraten (evtl. portionsweise), Zwiebel zugeben.

Tomatenmark, Knoblauch, Paprika, Peperoni und Tomaten dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit gut abgeschmeckter Rinderbrühe auffüllen und alles zugedeckt ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Dann die Nudeln in den Eintopf geben und weitere 8 - 10 Minuten köcheln lassen. Den Speck in feine Streifen schneiden.

Die abgegossenen Bohnen mit dem Speck zur Suppe geben, köcheln lassen, bis alles schön sämig ist. Mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum klein schneiden und kurz vor dem Servieren zum Eintopf geben.

Tipp: Der Eintopf schmeckt natürlich hervorragend wenn Sie eine selbst gekochte Rindfleischbrühe parat hätten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo wirklich sehr lecker diese Suppe, hat auch den Kindern sehr gut geschmeckt. Ich habe allerdings alles im Schnellkochtopf gemacht (außer Nudeln) und es ist klasse geworden. Mit der Peperoni war ich sparsam, wir haben (wegen der Kinder) am Tisch nachgeschärft und ich bin froh etwas mehr gemacht zu haben, weil s so lecker war. Zuletzt kam auch noch ne Prise Zucker dazu. Bei den Nudeln habe ich Alternativ Vollkornhartweizengriespasta genommen... Haben aber trotzdem prima dazu gepasst. Danke für das tolle Rezept LG Patty

17.04.2016 16:12
Antworten
MoniRigatoni

Hallo Angelika, auch Dir vielen Dank fürs ausprobieren und der tollen Punktevergabe. GLG Monika

21.03.2016 04:46
Antworten
angelika1m

Hallo Monika, schon beim Lesen der Zutaten habe ich gewusst, dass uns die Suppe sehr gut schmecken wird. So war es auch und ich bin froh, dass ich gleich die doppelte Menge zubereitet habe.Ich habe nur das Fleisch nach dem Anbraten länger gegart und die Paprikaschoten erst später zugegeben. Sehr, sehr lecker ! LG, Angelika

20.03.2016 19:22
Antworten
MoniRigatoni

Hallo Simone, schön zu hören das Euch und auch den Kindern der Bohneneintopf so toll geschmeckt hat. Vielen Dank für die großzügige Punktevergabe und dem sehr appetitlichen hochgeladenen Bild. Ich hoffe du konntest die anderen weißen Bohnen anderweitig Verbrauchen bzw verkochen? LG Monika

19.03.2016 14:11
Antworten
badegast1

Hallo Monika, der Eintopf ist mega-lecker!! Leider sind meine Bohnen nach 1,5 Stunden kochen immer noch sehr hart gewesen, daher habe ich letztlich eine Dose weiße Bohnen genommen, die ich GsD noch da hatte. Leider waren es normale und keine "Riesenbohnen". Lecker war es trotzdem, und meine Kinder wollen das auch nochmal essen. Das soll was heißen :-) Ich habe übrigens zusätzlich noch mit ein wenig Balsamico und Zucker gewürzt. Vielen Dank für das tolle Rezept! Mindestens 5***** dafür LG Simone

14.03.2016 16:38
Antworten
turbo-lenta

Hallo, Dank Katinka bin ich auf dieses leckere Rezept gestoßen. Habe ein paar Sachen ausgetauscht bzw. weg gelassen, deshalb keine Bewertung, aber ein herzliches Dankeschön für die Rezeptidee. LG Lenta

20.08.2014 17:35
Antworten
MoniRigatoni

Hallo Katinka, das freut mich aber, das Du diese pikante Bohnensuppe ausprobiert hast und vielen Dank für die tolle Bewertung! LG.....Monika

18.08.2014 22:06
Antworten
MoniRigatoni

Hallo Katinka, das freut mich aber, das Du diese pikante Bohnensuppe ausprobiert hast und vielen Dank für die tolle Bewertung! LG.....Monika

18.08.2014 22:06
Antworten
alaKatinka

Hallo Moni, sehr...sehr lecker! Mache ich bestimmt noch mal wieder. Habe nichts dran auszusetzen. LG Katinka

18.08.2014 21:48
Antworten