Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.01.2013
gespeichert: 72 (0)*
gedruckt: 771 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.04.2010
1.735 Beiträge (ø0,55/Tag)

Zutaten

250 ml Portwein, rot
3 Blatt Gelatine
  Außerdem: für die Terrine
200 g Räucherlachs, (Aufschnitt)
300 g Kräuterfrischkäse
4 Blatt Gelatine
1 TL Honig, (Bienenhonig)
1 TL Senf, vorzugsweise Zwiebelsenf
1 Prise(n) Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1/2 TL Zitronenschale, abgerieben
2 Spritzer Zitronensaft
2 Zweig/e Dill, (Spitzen, fein abgezupft)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Portweinmantel am Vortag herstellen:
Dazu habe ich auf eine Sperrholzplatte, 4 Stück Holzleisten entsprechend der Terrinenformlänge und -breite, ca. 6 mm dick zu einer rechteckigen Form aufgelegt und befestigt (aufgenagelt). Die vorgegebene Form faltenfrei mit Frischhaltefolie ausgelegt, mit Stecknadeln außen am Rand fixiert.
Oder man bespannt eine entsprechend große Form (Backblech, Schale o. ä.) glatt (faltenfrei) mit Frischhaltefolie (evtl. muss man die doppelte Menge an Gelee herstellen!).

Gelatine nach Packungsangabe einweichen. Portwein erhitzen. Eingeweichte Gelatine ausdrücken und im Portwein auflösen. Die Form mit dem flüssigen Portweingelee ziemlich gleichmäßig ausfüllen, ausgießen. Die Masse (Portweinmantel) sollte mindestens 2-3 mm dick sein, exakt waagrecht stehen und mindestens 8 Std. auskühlen.

Das ausgekühlte Gelee entsprechend der Terrinenformgröße zuschneiden. Die Terrinenform einölen und das zugeschnittene Portweingelee mit der Folie vorsichtig (faltenfrei und blasenfrei) in die Form platzieren.

Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Den Räucherlachs pürieren. Frischkäse, Senf, Honig, Pfeffer, die abgezupften Dillspitzen, abgeriebene Zitronenschale und Zitronensaft dazu geben. Die Masse mit einem Quirl (Handrührgerät) gut aufschlagen. Die Gelatine ausdrücken, erwärmen und mit 2 EL von der Lachs-Frischkäsemasse verrühren und alles mit der restlichen Masse verbinden (Handrührgerät, Mixer o. ä.). Die Form gleichmäßig mit der Masse füllen und mit der überstehenden Portweingeleefolie belegen. Evtl. einen Deckel auf die Form setzen und auch über Nacht (mindestens 6-8 Std.) erstarren bzw. fest werden lassen.

Mit Hilfe der Frischhaltefolie die Terrine aus der Form lösen. Vorsichtig auf eine Schale setzen und die Folie entfernen und bis zum Servieren kalt/kühl stellen.

Schmeckt sehr gut mit geröstetem Baguette.