Vegetarisch
Backen
Gemüse
Snack
Sommer
Tarte
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Zucchini-Blechkuchen

herzhafte Wähe mit Tomaten und Käse

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.01.2013



Zutaten

für
1 Port. Teig, (Kuchenteig), rund, ausgewallt
500 g Zucchini
1 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
20 g Butter
½ TL Salz
250 g Käse, gerieben
5 Blätter Basilikum, gehackt
250 ml Sahne
4 Ei(er)
½ TL Streuwürze
2 Tomate(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 40 Min. Gesamtzeit ca. 70 Min.
Zucchini schälen und in ca. 6 mm breite Scheiben schneiden, Tomaten in Scheiben schneiden und diese halbieren. Den Teig mit dem meist mitgelieferten Backpapier auf ein rundes Kuchenblech legen. Den Rand, wenn überstehend, nach innen umbiegen und andrücken. Nun den Boden mit einer Gabel einstechen, so dass sich keine Blasen bilden können.

Die Butter in einer Bratpfanne erwärmen, die Zwiebelwürfelchen in die reingeben und mit 1/2 TL Salz würzen und glasig werden lassen. Dann die Zucchinischeiben dazugeben und mitdämpfen bis sie halb weich sind. So ca. 10-15 Minuten lang. Die Zucchinischeiben in einer Schüssel zum Abkühlen beiseitestellen.

Die Sahne, die Eier und die Streuwürze für den Guss mischen.
Den gebildeten Saft der Zucchinischeiben abgießen und diese auf dem Teig verteilen. Den geriebenen Käse mit dem gehackten Basilikum mischen und auf die Zucchinischeiben geben. Mit einer Gabel etwas durchmischen. Die halbierten Tomatenscheiben auf diese Mischung verteilen und mit dem Guss übergießen. Bei 200°C im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten goldgelb backen (Erfahrungswerte des eigenen Ofens beachten).

Tipp:
Will man den Kuchen vorbereiten, weil man Gäste zum Apéro eingeladen hat und auf den Zeitpunkt genau servieren will, kann man ihn auch 20 Minuten vorbacken. Wenn die Gäste da sind, für 20 Minuten nochmals in den Ofen geben und fertig backen.
Bleibt etwas übrig, schmecken die Reste am nächsten Tag grad nochmal so gut.

Dazu passt ein knackiger Sommersalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.