Rennfahrer


Rezept speichern  Speichern

eine nette Dekoration für einen Kindergeburtstag

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.01.2013



Zutaten

für
1 kleine Salatgurke(n) für den 1. Rennfahrer
1 kleine Tomate(n), länglich
2 Gewürznelke(n)
1 Ei(er), (hart gekocht)
1 kleine Salatgurke(n) für den 2. Rennfahrer
1 Tomate(n), länglich

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Gurken schälen wir, so dass immer Streifen der Schale sichtbar bleiben.
Am Anfang und am Ende der Gurken schneiden wir beide Endstücke ab (eine können wir als Hut verwenden), dann werden insgesamt von jeder Gurke noch 5 dünne Scheiben abgeschnitten (4 Räder und das Lenkrad)

Aus jeder Gurke wird mit einem Messer eine kleine Vertiefung geschnitten. Da kommt entweder das Ei oder die Tomate rein. Tomate oder Ei mit einem kleinen Endstück der Gurke (als Hut) verzieren.
Eine Gurkenscheibe auf einen Holzzahnstocher geben und etwas schräg als Lenkrad vor das Ei oder die Tomate stecken. Jeweils 4 Gurkenscheiben seitlich als Räder mit den Holzzahnstochern anbringen.

Das Ei, bzw. die Tomate bekommen mit Holzzahnstochern Arme, die ans Lenkrad reichen. Das Ei bekommt 2 Augen mit den Nelken und einen Mund mit einem kleinen Stück Tomate. Beim Ei-Rennfahrer legen wir vorne und hinten noch eine halbe Tomate auf die Gurke.
Bilder dazu gibt es schon einmal in meinem Blog http://www.chefkoch.de/blogs/8,2850/Rennfahrer.html



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anette21

Tolle Idee! Mache ich beim bestanden Führerschein meiner Söhne.

26.03.2013 18:40
Antworten