Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.01.2013
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 177 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.07.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
150 g Seitan aus dem Glas
2 kleine Nektarine(n)
4 Stange/n Spargel (große Stangen)
  Salzwasser
  Zucker
250 g Champignons
1 Zehe/n Knoblauch
Schalotte(n)
5 EL Mayonnaise, evtl. mehr
1 TL Sojasauce
1 Msp. Kurkuma
1 Msp. Paprikapulver, rosenscharf
  Öl
  Pfeffer, weißer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Champignons vierteln (große Champignons achteln), die Schalotten grob würfeln, den Knoblauch in feine Scheibchen schneiden. Schalotten und Knoblauch im Öl glasig werden lassen. Champignons dazugeben und gut anbraten. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Den Spargel schälen, in kleine Stücke schneiden und in Wasser mit etwas Salz, Öl und Zucker in ca. 10 Minuten bissfest kochen. Abgießen und abkühlen lassen.

Den Seitan abtropfen lassen und in mundgerechte Happen schneiden, in eine Schüssel geben. Die Nektarinen waschen, vierteln und in nicht zu kleine Stückchen schneiden, dazugeben, ebenso die abgekühlte Champignonmischung sowie die Spargelstückchen.

Die Mayonnaise mit Sojasoße, Kurkuma und Paprikapulver verrühren und unter die vorbereiteten Zutaten rühren. Mit weißem Pfeffer würzen.

Dazu schmecken Ciabatta und ein einfacher gemischter Blattsalat mit einem eher dezenten Dressing sehr gut.

Tipp: Wenn der Salat noch einen Tick Restwärme hat, schmeckt er besonders aromatisch, man muss die gegarten Zutaten daher nicht unbedingt komplett auskühlen lassen. Die Nektarinen lassen sich durch Mandarinen aus der Dose ersetzen, ich ziehe frische Früchte vor.

Außerhalb der Spargelsaison kann man auch Spargel aus dem Glas nehmen - anders als bei den Mandarinen aus der Konserve schmeckt mir das auch ganz gut. Wer den Salat vegan zubereiten möchte, kann vegane Mayonnaise verwenden.