Ribollita


Rezept speichern  Speichern

Italienische Bohnensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 13.08.2004



Zutaten

für
400 g Bohnen, weiße, kleine Cannellini
100 g Speck, magerer
1 kleine Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Karotte(n)
1 Stange/n Sellerie
400 g Wirsing
6 EL Olivenöl, kalt gepresstes
1 ½ Liter Rinderbrühe
1 TL Thymian
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
12 Scheibe/n Baguette(s)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 40 Minuten
Bohnen über Nacht einweichen, das Einweichwasser abgießen. Die Bohnen mit frischem Wasser gut bedecken und 60-90 Minuten leise köcheln lassen. Den Speck würfeln. Das gesamte Gemüse putzen bzw. schälen und würfeln, nur den Kohl grob hacken. Gemüse (ohne Kohl) mit dem Speck in 2 El Öl unter Rühren einige Minuten dünsten. Kohl hinzufügen und 2 Minuten mitdünsten. Brühe und Thymian zugeben und alles zugedeckt in 60 Minuten garen. Bohnen abgießen, die Hälfte pürieren und mit den anderen, ganzen Bohnen unter die Suppe heben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Brotscheiben in Suppentassen legen, Suppe darüber schöpfen und mit dem restlichen Öl beträufeln.
Tipp: Ribollita heißt wörtlich "noch einmal gekocht". Die Suppe wird vor allem auf dem Land am Vortag zubereitet und über das Brot gegossen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Principessa72

Auch ich war auf der Suche nach einem etwas anderen Rezept für eine Gemüsesuppe. Meine Abänderung + eine Zucchini + eine rote Paprikaschote. Statt Wirsing habe ich Weißkohl gekommen. Sehr lecker. Durch die pürierten Bohnen schön sämig.

06.11.2019 12:16
Antworten
Destitute

Na, dann bin ich doch einmal der erste, der hier einen Kommentar ablässt. ^^ Ich war heute auf der Suche nach einem schönen Rezept mit weißen Bohnen, welches man am besten mit Baguette zum dippen essen kann und bin dann schnell auf Ribollita als Gericht gestoßen und dieses Rezept klang für mich am besten. Da ich mich etwas kurzfristig für das rezept entschieden habe, gab es bei mir anstelle der getrokneten Bohnen Bohnen aus der Dose bzw. Glas. Dadurch fiel natürlich das Einweichen und Kochen der Bohnen weg. Dann habe ich noch den Speck gegen mageren Rohschinken und den Stangensellerie gegen Knollensellerie getauscht. Die Suppe selber hat dann sehr lecker geschmeckt und meine Lust nach weißen Bohnen schön befriedigt. Für mich hätte sie einzig noch etwas schlotziger sein können, aber da kann man die Suppe ja beim nächsten Mal noch etwas mehr einkochen lassen bzw. mehr Bohnen zum pürieren nehmen. (Übrigens schöne Idee! :)) Danke für das tollet weiße Bohnen Eintopf Rezept. :)

11.12.2013 21:10
Antworten