Süße Zucchinipuffer


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 11.01.2013



Zutaten

für
2 kleine Zucchini
2 große Ei(er)
60 ml Buttermilch
2 EL Olivenöl
100 g Haferflocken, zarte oder Mehl
2 Prise(n) Salz
1 TL Zimtpulver
1 Prise(n) Muskat
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Rohrzucker, evtl.
1 m.-großer Apfel, evtl.
20 g Rosinen, evtl.
20 g Nüsse, gehackte, evtl.
etwas Butter oder Öl zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
2/3 der Haferflocken in der Kaffeemühle (Mixer) zermahlen, die restlichen belassen - das ergibt eine tolle Textur. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Die nassen Zutaten ebenfalls vermischen. Nun die trockenen Zutaten mit den feuchten Zutaten gut vermengen.

Die Zucchini und den Apfel reiben und mit den Rosinen und Nüssen zum Teig geben. Den Teig kurz ruhen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 150°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine schwere Pfanne gut erhitzen und die Puffer (2 - 3 EL der Masse pro Puffer) in heißem Öl oder Butter ausbacken. Anschließend auf ein gefettetes Backblech oder ein Backblech mit Trennpapier in den vorgeheizten Ofen geben und weitere 10 min. durchgaren lassen.

Die Puffer schmecken mit Ahornsirup und Joghurt oder Hüttenkäse obenauf super. Statt Zucchini können auch Karotten verwendet werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke-1

Auch von mir ein Lob. Habe anstatt der Haferflocken, gemahlene Erdmandeln genommen. Nur ein Drittel kleine Haferflocken. Die Puffer habe ich in Kokosöl gebraten und nicht in den Ofen getan es war mir zu warm. Alles in allem super Rezept Danke

03.08.2018 16:42
Antworten
bluenotecook

Freut mich, dass es euch geschmeckt hat!

06.09.2014 11:57
Antworten
Fr8schk8ch

Haben diese Puffer heute Mittag gemacht, weil wir im Garten eine "Zucchinischwemme" haben und waren begeistert von der süßen Zucchiniverwertung! Bezüglich der Herstellung: ein gehäufter Esslöffel der Masse ist völlig ausreichend, um sie dann besser wenden zu können. Fazit: Nehmen dieses Rezept in unseren "Mittags-Süßspeisen-Repertoire auf" :-)

01.09.2014 16:16
Antworten