Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Italien
Europa
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Vegan
Snack
marinieren

Rezept speichern  Speichern

Antipasti mit grünen Bohnen und Pinienkernen

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 13.08.2004 203 kcal



Zutaten

für
500 g Bohnen, grüne
Salz
40 g Pinienkerne
6 Zehe/n Knoblauch
5 EL Olivenöl
1 ½ EL Rosmarin, frischer
250 g Kirschtomate(n)
3 EL Aceto balsamico
Salz und Pfeffer, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
203
Eiweiß
6,36 g
Fett
14,30 g
Kohlenhydr.
12,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Bohnen fädeln, 1/4 Liter Salzwasser aufkochen. Die Bohnen darin 10 Minuten dünsten. Die Pinienkerne rösten (das geht übrigens sehr gut in der Mikrowelle!), den Knoblauch in Scheiben schneiden und bei milder Hitze in 1 EL Olivenöl leicht anbraten. Die Rosmarinnadeln unterheben. Die Kirschtomaten halbieren. Den Balsamico mit dem restlichem Olivenöl verrühren und würzen. Die Bohnen mit den Tomaten auf einer Platte anrichten. Soße, Knoblauch, Pinienkerne und Rosmarin darüber geben.
Dazu reicht man Ciabattabrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

leckermäulchen253

Perfekt abgestimmt, sehr lecker und man kann vieles frisch aus dem Garten benutzen. Hübsch angerichtet macht es sicher etwas her auf einem Buffet.

13.09.2019 21:17
Antworten
camouflage165

Ein schönes, leichtes Antipastigericht. Sehr lecker!

30.05.2018 12:41
Antworten
annimiechenmutsch

Hallo Das Rezept gibt es schon seit einigen Jahren bei uns zur Bohnenzeit. Ist immer wieder total lecker und voll mein Ding für ein leichtes gesundes Abendessen aus dem eigenen Garten. Dankeschön fürs Einstellen...

27.07.2017 16:42
Antworten
Gittili

Hallo, ich habe den Bohnensalat - dank Bohnenschwemme - vor ein paar Tagen gemacht. Allerdings habe ich statt des Rosmarins lieber Thymian genommen und mehr Pinienkerne. Hat prima geschmeckt. Werde ich gerne wieder machen, jedoch dann ganz ohne Knoblauch. Dieses Mal hatte ich zwar nur 1 sehr große Zehe drin - aber ich denke, bei diesem Salat kommen wir ganz "ohne" aus. ;-) Vielen Dank für die Rezept-Idee. LG Gittili

09.08.2016 11:49
Antworten
Krefelder114

Sehr leckere Bohnenzubereitung, danke für das Rezept. Bild folgt.

03.08.2015 17:51
Antworten
Anjuta

Hallo! Superleckere Sache ist deine Antipasti! Habe allerdings aus Zeitgründen frischen Thymian und Baslikum(was der Balkon hergibt), stat Rosmarin verwendet... War auch sehr lecker und dazu auch noch schnell zubereitet. Dazu gabs Spiegeleier. danke Gruss Anjuta

03.05.2005 20:41
Antworten
Sivi

... wenn im Sommer Bohnenzeit ist, dann mache ich die Antipasti zu jedem Grillfest. Ich musste das Rezept schon etliche Male weitergeben, es ist immer sehr gut angekommen.

18.02.2005 21:13
Antworten
Hoffi79

Hatten die Bohnen als "Vor"speise- LECKER!!! Könnte mich glatt reinsetzen (... und das Hauptgericht getrost ausfallen lassen) Danke für das tolle Rezept!

13.01.2005 18:44
Antworten
Sivi

Hallo Susi, manchmal haben die Bohnen Fäden, die man beim Putzen mit abziehen muss; das nennt man "fädeln"...! Inzwischen gibt es aber auch Sorten, die keine Fäden haben. LG, Sivi

18.08.2004 17:53
Antworten
susi_s

Was bedeutet "die Bohnen fädeln"? Danke, Susi

17.08.2004 16:18
Antworten