Bewertung
(8) Ø3,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.01.2013
gespeichert: 135 (0)*
gedruckt: 965 (7)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.09.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

50 g Polenta
400 ml Wasser
100 g Mehl
Ei(er)
1 kleine Süßkartoffel(n)
1 Stange/n Lauch (Babylauch)
100 g Brokkoli
100 g Blumenkohl
1/2  Zucchini
1/2 Dose Mais
50 g Ricotta
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Öl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse in kleine mundgerechte Stücke schneiden, den Lauch mit Brokkoli, Blumenkohl und der Süßkartoffel in etwas Öl anbraten. Die Zucchini und den Mais etwas später hinzugeben und auf kleiner Flamme weiterbraten, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver je nach Geschmack würzen.

Die Polenta in einem großen Topf in kochendes Wasser rieseln lassen und bei kleiner Flamme regelmäßig rühren, bis ein cremiger Brei entsteht. Nach Geschmack salzen. Die Polenta für ca. 10 min. abkühlen lassen. Das Gemüse sollte in der Zwischenzeit einigermaßen gar geworden sein.

Eier und Mehl in den Topf geben und gut durchmixen. Dann das Gemüse aus der Pfanne unterheben und alles gemeinsam in eine gefettete Backform geben. Ich nutze dafür eine runde Silikonform mit ca. 25 cm Durchmesser, aber ich bin zuversichtlich, dass es mit anderen Backformen auch funktioniert.

Zuletzt noch mit einem Teelöffel kleine Portionen Ricotta in dem Gemisch positionieren. Und in den Backofen stellen. Bei 170°C (Umluft) auf der mittleren Schiene ca. 45 - 50 min. backen, bis die Masse fest ist. Schließlich stürzen und servieren.

Die Gemüseauswahl oben ist komplett variabel, Kürbis, Karotten und/oder Zwiebeln funktionieren z. B. auch ganz wunderbar.