Bewertung
(51) Ø4,64
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
51 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.01.2013
gespeichert: 831 (1)*
gedruckt: 4.245 (31)*
verschickt: 19 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.05.2004
2.568 Beiträge (ø0,48/Tag)

Zutaten

1 1/2 kg Rinderbraten
Zwiebel(n)
Möhre(n)
1/4  Knollensellerie
Lorbeerblätter
Nelke(n)
Wacholderbeere(n)
4 Körner Piment
1 EL Tomatenmark
2 EL Pflaumenmus, (Zwetschgenmus)
500 ml Fleischbrühe
700 ml Glühwein
  Butterschmalz
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch gut mit Salz und Pfeffer einreiben und in heißem Butterschmalz rundum anbraten.
Die Zwiebel und das Gemüse kleinschneiden und mit anschwitzen. Tomatenmark und Zwetschgenmus dazugeben und auch kurz anrösten. Die Gewürze zum Fleisch geben und mit Brühe und Glühwein aufgießen. Aufkochen lassen und bei schwacher Hitze mindestens zwei Stunden auf der Herdplatte köcheln lassen.

Das Fleisch aus dem Sud nehmen und warm halten. Den Sud durch ein Sieb gießen und etwas andicken. Evtl. noch nachwürzen und mit etwas Zwetschgenmus abschmecken.

Mit Knödel und Rotkohl ein absolut festtagtaugliches Essen.