Labskaus nach Holsteiner Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 08.01.2013



Zutaten

für
2 Glas Rote Bete
1 Dose Corned Beef
1 Becher Fischfilet(s), (Sahne-Hering)
2 ½ kg Kartoffel(n), mehlig kochend
1 Glas Gurke(n), (Gurkensticks)
n. B. Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Gurkensticks, die Rote Bete (abgießen und den Saft auffangen und beiseitestellen) und das Corned Beef in kleine Stücke schneiden.

Die Kartoffeln schälen und weich kochen. Nachdem sie weichgekocht sind, bitte stampfen. Nun den Saft der Roten Bete dazugeben und mit dem Kartoffelmus verrühren. Gurken, Rote Bete und Corned Beef dazugeben und unterrühren. Zum Schluss den Sahne-Hering komplett dazugeben und wieder kräftig umrühren. Kurz wieder erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Eier in eine Pfanne schlagen und als Spiegeleier zubereiten.

Serviert wird das Labskaus mit einem oder zwei Spiegeleiern oben drauf.

Die Menge der Gurken, des Corned Beefs oder der Roten Bete kann man individuell anpassen. Die o.g. Mengenangaben nehme ich immer für mein Labskaus.
Zugeben ist die Optik des Labskaus gewöhnungsbedürftig, aber bis jetzt hat es jedem geschmeckt. Das Labskaus schmeckt am 2. Tag noch besser, lässt sich aber auch problemlos einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.