Schweinemedaillons in Madeira-Champignon Rahmsauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.01.2013



Zutaten

für
1 kg Schweinefilet(s)
200 ml Crème fraîche
200 ml Sahne
500 g Champignons, frische
3 m.-große Zwiebel(n)
Madeira nach Bedarf
3 EL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer
etwas Petersilie, kleingehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Schweinefilet in Medaillons schneiden und von beiden Seiten kurz scharf anbraten, danach mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa die Hälfte vom Madeira aufgießen und flambieren.
Durch das Flambieren geht der Madeirageschmack sehr schön in das Filet über.
Danach wird das Fleisch in eine gefettete, feuerfeste Form geschichtet. Im restlichen Fett nun die geputzten Champignons andünsten, danach die feingehackten Zwiebeln zugeben und alles goldbraun anbraten, mit Salz + Pfeffer abschmecken und wieder einen Schuss Madeira zugießen und auf das Fleisch schichten.

Anschließend wird in der gleichen Pfanne die Madeira-Sahnesoße zubereitet. Dazu Créme Fraiche und süße Sahne aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer und etwas Madeira abschmecken, eventuell mit etwas Soßenbinder(weiß) binden.
Die Soße über das Fleisch und die Pilze gießen und das Ganze im Backofen ca. 30 – 45 Minuten bei ca. 180° garen lassen.
Vor dem Servieren noch mal einen Schuss Madeira zugeben, nach Geschmack mit der kleingehackten Petersilie bestreuen und heiß servieren.

Dazu schmeckt ein frischer, gemischter Salat und in Scheiben geschnittenes, etwas angeröstetes Ciabatta-Brot oder Baguette.
Auch Nudeln, Spätzle, Reis oder Salzkartoffeln passen sehr gut dazu.

Als Getränk empfehle ich einen halbtrockenen Roséwein (z.b. Dornfelder oder Portugieser Weißherbst).

Dieses Gericht lässt sich sehr gut vorbereiten und eignet sich hervorragend zu Familienfeiern oder als Weihnachtsessen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

w7hp68kt4f

Man kann auch mit Wein etc. flambieren. Einfach stark erhitzen, der Alkohol verfliegt dann und lässt sich entzünden.

16.03.2022 12:56
Antworten
weingasi

Das wollte ich auch soeben fragen. Leider scheint keine Antwort zu kommen. Habe soeben nachgeschaut. Madeira hat ca. 18%. Zum flambieren brauch man m.W. mind. 40%.

31.03.2019 17:15
Antworten
DarkPrincess76

hallo, eine Frage zum Flambieren. geht das überhaupt mit Madeira? der hat ja nicht die erforderlichen Prozent dazu oder?

23.02.2019 16:25
Antworten
ChaosPrinzessin79

Sehr lecker! Ich hab alles in der Pfanne gemacht und statt Madeira Weißwein verwendet, trotzdem war es sehr fein - dazu gabs bei uns Spätzle und Buttergemüse

12.03.2017 19:45
Antworten
Jonas38de

Das freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat. Danke für den Tipp mit den 15 Min. Hatte zwar bisher noch keine Probleme mit der Zeit im Backofen, könnte aber daran liegen, dass ich immer gerne "etwas mehr" Soße mache... ;-) LG Jonas

27.01.2014 11:39
Antworten
Tinchen37

Uns hat es sehr gut geschmeckt. Das Filet war aber nur noch 15 min im Ofen, es wäre uns sonst zu trocken gewesen. lg tinchen

12.01.2014 16:04
Antworten