Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.01.2013
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 242 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.08.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

12 Würfel Rinderfilet(s), oder Schweinefilet, jeweils etwa 2,5 cm groß
4 große Würste (Salsicce), ersatzweise würzige Schweinswürste guter Qualität
4 Scheibe/n Speck (Pancetta), dicke Scheiben, oder durchwachsener Räucherspeck
18 Blätter Salbei
Knoblauchzehe(n), geschält
Zitrone(n), unbehandelt, abgeriebene Schale
 etwas Olivenöl
 etwas Salz und Pfeffer, aus der Mühle
4 Stiele Rosmarin, oder normale Spieße
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst wird das Fleisch mariniert. Dafür die einzelnen Würste behutsam so zusammendrücken und abdrehen, dass jeweils 3 kleinere, rundliche Stücke entstehen. Mit einem Messer oder einer Schere auseinander schneiden. Den Speck in etwa 2,5 cm große Stücke schneiden. Beide Zutaten mit den Fleischwürfeln und 12 Salbeiblättern in eine Schüssel füllen. Den restlichen Salbei zerreiben Sie mit dem Knoblauch und der Zitronenschale zu einer Paste, z.B. im Mörser.
Etwa 4 EL Olivenöl und den Saft von ½ Zitrone gründlich einrühren und die Marinade über das Fleisch gießen. Im Idealfall sollte es 1-3 Stunden im Kühlschrank ziehen, aber wenn es eilt, bereiten Sie die Spieße gleich zu.
Falls Sie sich für den Rosmarin als Spieß entschieden haben, entfernen Sie zunächst „gegen den Strich“ die Blätter bis auf ein Büschel am oberen Ende.
Die Zutaten in folgender Reihenfolge auf die Spieße stecken: 1 Speckscheibe, dann 1 Salbeiblatt, 1 Wurststück und 1 Fleischwürfel. Das Ganze dreimal wiederholen und zum Abschluss noch 1 Speckscheibe aufstecken. Wenn die Spieße fertig gebraten sind, noch die zweite Zitronenhälfte darüber ausdrücken und servieren.

Hierzu passt eine große Schüssel Polenta. Ein typisch italienisches Gericht.