Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Rind
Schmoren

Gefüllte Paprika

Abgegebene Bewertungen: (0)

low carb, fettarm

45 min. normal 07.01.2013
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

8 Paprikaschote(n)
560 g Hackfleischvom Rind
240 g Käse(junger Gouda)
160 g Feta-Käse
240 g Champignons(TK), in Scheiben geschnitten
2 große Zwiebel(n)
2 Tomate(n)
200 g Wirsing, küchenfertig geputzt
1 große Zucchini, groß
1 Becher Schmand
1 TL, gehäuft Paprikapulver, rosenscharf
2 EL, gestr. Paprikapulver, edelsüß
4 Spritzer Tabasco
1 TL, gehäuft Majoran
1 TL, gestr. Salz
1 TL, gestr. Pfefferkörner, schwarze
6 EL Rapsöl
150 ml Brühe, kräftige, evtl. mehr
n. B. Sahne
n. B. Saucenbinder, dunkel


Zubereitung

Das Rinderhack in der Hälfte des Öls mit dem Salz und dem gemörserten Pfeffer scharf krümelig braten. Danach in eine große Schüssel geben.

Zwiebel, Wirsing, Zucchini und Tomaten hacken. Die Zwiebel im restlichen Öl anbräunen, die Champignons dazugeben. Nach 5 Minuten weiterem Anbraten Wirsing, Zucchini, Tomaten, Gewürze und die Hälfte der Brühe dazugeben, weitere 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

Währenddessen von den Paprikaschoten die Deckel abschneiden und putzen. Die Deckel klein hacken und dem köchelnden Gemüse zufügen. Das Gemüse zum Hack geben, den gewürfelten Gouda, den zerbröselten Feta-Käse und den Schmand untermischen. Die Mischung ggf. etwas auspressen und in die Paprikaschoten füllen.

Die Paprikaschoten in eine geölte Auflaufform stellen. Die Gemüseflüssigkeit mit der evtl. übrigen Mischung dazugeben. 45 – 60 min. bei 160°C (Umluft) backen, evtl. während der letzten 15 min. die Grillfunktion zuschalten.

Will man nur wenig Soße, nach 30 min. einmal mit der restlichen Brühe übergießen. Will man mehr Soße oder hat das Gemüse nur wenig Flüssigkeit abgegeben, entsprechend mehr Brühe nehmen und öfter übergießen.

Die Paprikaschoten aus der Auflaufform nehmen, die Soße in ein höheres Töpfchen geben und mit dem Zauberstab durchpürieren. Evtl. etwas Sahne (oder überbehaltenen Schmand) dazu und mit dunklem Soßenbinder andicken.

Sollte zu viel Mischung übrig sein, den Paprikaschoten Hauben verpassen, wenn zu wenig Füllung vorhanden ist, mit z. B. Tomatenstückchen und/oder geriebenem Käse auffüllen.

Statt Wirsing kann man auch Spitzkohl oder Jaroma nehmen, statt der Zucchini auch Auberginen, Staudensellerie oder was sonst so an ähnlichem Gemüse weg muss. Die Würzung ist moderat angegeben, ich mag es gerne etwas schärfer und nehme meist die doppelte Menge an Pfeffer, Rosenpaprika und Tabasco.

Pro Portion schlagen ca. 820 kcal und nur 20 g Kohlehydrate zu Buche. 1/3 der Kalorien kann man sich sparen, wenn man nur 2/3 von Gouda, Feta-Käse, Schmand und Rinderhack nimmt und durch mehr Gemüse ersetzt. Allerdings "spart" man sich auch bald 1/3 des Geschmacks ...

Beilagen braucht es nicht. Wenn doch, dann natürlich keinen Reis und erst recht kein Brot. Mittags essen wir gerne eine kleine Portion (200 g) Kartoffelpüree dazu und machen die Soße reichlicher und "gehaltvoller". Allerdings nimmt man dann neben knapp 200 kcal auch die doppelte Menge an Kohlehydrate pro Portion zu sich! Durchschnittsessern reicht dann aber auch eine größere Paprika, was das Ganze zumindest kalorienmäßig in etwa ausgleicht.

Verfasser




Kommentare

friederike701

Hallo,

das ist bestimmt lecker, aber ich weiß nicht, was daran fettarm sein soll. Sowohl das Rinderhack (falls kein Tartar), als auch die beiden Käsesorten enthalten reichlich Fett. Und die Kalorienmenge ist (auch ohne Beilagen) für eine Person ziemlich üppig.

Gruss von Friederike

09.01.2013 15:27