Backen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dirks Apfelkuchen mit Vanillepudding und Zimtstreuseln

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.01.2013 3870 kcal



Zutaten

für

Für die Streusel:

100 g Mehl
50 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 TL, gestr. Zimtpulver
75 g Butter, weiche

Für den Teig:

150 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
1 TL Backpulver
120 g Butter, weiche
60 g Zucker
1 Ei(er)

Für den Belag:

400 ml Milch
2 EL Zucker
1 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
500 g Äpfel, am besten Jonagold oder Boskop
1 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
3870
Eiweiß
49,19 g
Fett
185,89 g
Kohlenhydr.
504,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 25 Minuten
Zuerst die Streusel herstellen. Dazu das Mehl, 2 Pck. Vanillezucker, den Zucker und den Zimt gut vermengen. Die Butter am besten für ca. 15 - 20 Sekunden in der Mikrowelle weich machen. Kann ruhig flüssig werden, aber nicht zu heiß. Diese dann zu den trockenen Zutaten zugeben und mit einem Handrührgerät mit Knethaken so lange verarbeiten, dass Streusel entstehen. Die Streusel dann in den Kühlschrank stellen.

Den Teig zubereiten:
Mehl, Puddingpulver, Backpulver vermischen. Die Butter wieder weich machen. Den Zucker und das Ei in einer Schüssel mit dem Handrührgerät und ruhig mit den Knethaken vermengen und die Butter zugeben. Weiter vermengen. Die Mehlmischung dazugeben und so lange verkneten, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Eine Springform mit Margarine oder Butter einfetten. Auch am Rand ein paar Zentimeter hoch. Den Teig nun auf dem Boden gleichmäßig auslegen. Keinen Rand hochziehen. Schmeckt meiner Meinung nach besser, ist aber keine Pflicht. Die Springform nun auch in den Kühlschrank geben.

Für den Belag 1 Pck. Vanillepudding mit 400 ml anstatt 500 ml Milch herstellen. Das Puddingpulver mit etwas kalter Milch anrühren, restliche Milch aufkochen, angerührtes Pulver einrühren und aufkochen lassen. Danach in kaltem, am besten Eiswasser etwas abkühlen lassen.

In der Zeit 500 g Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Danach in eine Plastiktüte geben und mit ca. 1 EL Zitronensaft vermischen. Gut schütteln.

Nun den Vanillepudding auf dem Teig in der Springform verteilen und ringförmig bis zur Mitte mit den Apfelspalten belegen. Ruhig ziemlich eng. Die Streusel mit einer Gabel wieder etwas auflockern und auf den Äpfeln verteilen. Nun die Springform auf mittlerer Schiene auf einen Rost stellen und bei 180°C Ober-/Unterhitze für 35-40 Minuten backen.

Dieses Rezept beruht auf dem Grundrezept "Hilde´s Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln", wurde aber abgeändert. Das Rezept ist übrigens auch sehr zu empfehlen. http://www.chefkoch.de/rezepte/584841157633103/Hilde-s-Zwetschgenkuchen-mit-Zimtstreuseln.html

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Forty1961

Hallo Dirk, hast du den Kuchen auch schon mal auf dem Blech gemacht? Falls ja, kannst du mir einen Tipp zu Mengen und Backzeit geben?

30.06.2019 06:45
Antworten
dirku2000

Nein habe ich nicht. Ich würde tippen, alles in doppelter Menge zu machen und da die Torte/Kuchen dann wohl nicht so dick ist, vielleicht eine kürzere Backzeit, oder eine etwas niedrigere Temperatur wählen. Einfach mal mit 10°C weniger backen und zwischendurch mal schauen ob er braun wird.

01.07.2019 11:52
Antworten
Phia86

ich fand den Kuchen sehr lecker, für mich könnte er nen Tick süßer sein aber das lag vielleicht auch am Pudding. Einfach und schnell gemacht. War auf jeden Fall ausgekühlt geschmacklich noch besser!

11.01.2019 12:19
Antworten
lari1999

Huhu, also ich bin nicht so die Back-Queen....aber der Kuchen ist sogar mir auf Anhieb gelungen :). Das Rezept ist einfach und der Kuchen super lecker ;).

07.06.2017 21:15
Antworten
AnjaHenke

Wirklich super schnell und einfach. Danke

30.03.2017 18:01
Antworten
Tjana74

Im Rezept steht : Den Teig zubereiten: Mehl, Puddingpulver, Backpulver vermischen. Die Butter wieder weich machen. Wo bitte hast Du in der Zutatenliste das Backpulver ?? :-)

08.03.2014 18:32
Antworten
dirku2000

Das habe ich dann wohl in der Zutatenliste vergessen. Sorry.

08.03.2014 18:40
Antworten
Ela*

Wieviel Backpulver kommt denn nun an den Teig? Dann können wir die Zutatenliste ergänzen. Gruß Ela* Chefkoch.de

08.03.2014 19:59
Antworten
dirku2000

1 TL

08.03.2014 20:33
Antworten
dirku2000

Als kleinen Nachtrag der mir beim lesen aufgefallen ist. Den Pudding natürlich mit den 2 EL Zucker zubereiten. Ich denke eigentlich das es klar sein sollte aber besser ist besser. ;-)

09.01.2013 22:10
Antworten