Berliner Brot


Rezept speichern  Speichern

Weihnachtsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.08.2004 355 kcal



Zutaten

für
400 g Butter o. Margarine
500 g Zucker, braun
4 Ei(er)
2 EL Zimt
1 Msp. Nelke(n), gemahlen
200 g Schokolade, gerieben
1 Pkt. Backpulver
500 g Mehl
400 g Haselnüsse, ganze oder Mandeln
400 g Kuvertüre, Zartbitter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
355
Eiweiß
5,94 g
Fett
20,63 g
Kohlenhydr.
36,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter o. Margarine schaumig rühren, nacheinander Zucker, Eier und die Gewürze zugeben und unterrühren. Die geriebene Schokolade dazu, Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls untermengen. Zum Schluss die Haselnüsse oder Mandeln dazugeben. Die Masse ist etwas klebrig und lässt sich am besten mit den Händen mengen. Alles auf ein vorher mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Der Teig ist ausreichend für ein großes Blech.
Backofen auf 180 Grad vorheizen und etwa 20 Minuten backen.
Nach dem Abkühlen die Kuvertüre im Wasserbad auflösen und das Berliner Brot damit bestreichen. Alles in schmale Streifen schneiden und dann in einen Behälter geben.
Hebt sich gut auf, wenn man es gut versteckt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christian_DU

Das Rezept ist super! Schnell und einfach. Wir nehmen das in unsere Sammlung für Weihnachten auf. Mit ganzen Mandeln wurde es bei uns etwas bröselig.

02.01.2016 16:12
Antworten
Imogen1706

Ich habe das Rezept letzes Jahr bereits ausprobiert und es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich backe jetzt das Berliner Brot wieder! Danke

04.12.2014 11:17
Antworten
kelo

Es freut mich, dass das Rezept so gut ankommt. Ja bei uns darf es auch nicht fehlen. Es wird immer wieder bemängelt, dass der Teig so klebrig ist. Das stimmt leider. Man kann ja etwas mehr Mehl nehmen, aber dann verliert einfach der Geschmack. Ich lege mir immer Folie auf den "Zement" und rolle den Teig dann aus. Ein wenig mühsam, aber das Ergebnis zählt.

04.12.2014 17:45
Antworten
r844

Hallo Kelo, super lecker, dein Berliner Brot. Da wir es gerne schokoladig mögen, haben wir die Schokolade gehackt und zusätzlich noch 2 EL Kakaopulver zugefügt. Den Kommentaren nach hatten wir mit einem klebrigeren Teig gerechnet. Vielleicht lag es auch an dem guten Schuß Rum ;) , den wir mit verwendet haben, dass sich der Teig problemlos auf dem Blech verteilen ließ. Dein tolles Rezept wird auf jeden Fall in unsere Bestenliste zur Weihnachtszeit aufgenommen. Danke fürs Einstellen und 5 Sterne von uns. Liebe Grüße Acky

16.12.2013 22:03
Antworten
kelo

Hallo Acky, es freut mich wirklich sehr, dass du das Rezept so gut bewertest und eure Weihnachtszeit bereichert. Irgendwie ist mein Teig auch mal so und so. Auch bei uns darf dieses Brot nicht fehlen und so sind wir Bäckerinnen und Bäcker in dieser Zeit verbunden - gedanklich wie geschmacklich. Eine schöne Weihnachtszeit und liebe Grüße Kelo.

17.12.2013 06:08
Antworten
nobbsche

Berliner Brot- DAS Weihnachtsgebäck schlechthin für mich. Muttern schickte es sogar in die Karibik nach. Leider ist das Rezept nach ihrem Tod verschwunden. Kann mich aber noch erinnern, daß sie Rheinischen Rübensirup verwendete und die Glasur bestand aus einem Puderzuckerguß. Kennt jemand dieses Rezept ???

31.10.2005 03:16
Antworten
fritzstachelwald

Schmeckt richtig lecker! Ich hab direkt die doppelte Menge gemacht (übrigens mit 400g Haselnüssen und 200g Mandeln - hatte nicht mehr vorrätig ;-) und langt auch...). Die Masse ist zwar tatsächlich sehr zäh und lässt sich nur widerwillig auf dem Blech verteilen, aber die Mühe lohnt sich!!! Ich habe das Berliner Brot übrigens fast 30 min im Ofen gebacken, dann wird es etwas fester.

07.12.2004 13:01
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo, ich werde mir das Rezept abspeichern, aber erst backen wenn es nicht mehr so warm ist. Vielen Dank. LG Marie-Luise

17.09.2004 15:32
Antworten
frannie

Bisher wurde leider noch jedes Versteck gefunden..*heulz* LG Frannie

16.08.2004 16:12
Antworten
Hexlein08

Hallo, aber nicht zu gut verstecken! Müssen bis 3 König gegessen sein, sonst wird die Keksdose schlecht. VG Hexlein08

13.08.2004 14:24
Antworten