Bewertung
(7) Ø4,22
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.01.2013
gespeichert: 223 (1)*
gedruckt: 2.859 (30)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.10.2002
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 kg Rinderfilet(s)
1 EL Öl
 n. B. Salz und Pfeffer
40 g Butterschmalz
600 g Pilze
Schalotte(n)
6 EL Senf, (Meerrettich-)
100 g Leberwurst oder -pastete, Kalbsleber-, Geflügelleber-, Trüffelleber-, Foie gras (optional)
450 g Blätterteig
Ei(er)
150 ml Madeira
150 ml Sahne
 n. B. Trüffel, (optional)
1 Schuss Worcestershiresauce

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Filet mit Öl, Salz und Pfeffer auf allen Seiten einreiben und auf einem Rost im vorgeheizten Ofen (230 °C) 40 Minuten braten. Herausnehmen und erkalten lassen. Bratensatz aufheben.

Schalotten feinwürfeln und Pilze fein hacken. Butter in Pfanne schmelzen lassen und Schalotten- sowie Pilzwürfelchen dünsten, bis der Saft nahezu verdunstet ist. Zusammen mit dem Senf (gegebenenfalls Meerrettich mit Senf mischen) zu einer cremigen Paste (Farce) verrühren. (Bis hierhin kann alles Stunden im Voraus zubereitet werden)

Blätterteig zu Rechteck ausrollen, sodass das Filet damit vollständig bedeckt werden kann. Ränder anfeuchten oder mit Eigelb einpinseln. Leberwurstpaste und danach die Senf-Pilz-Schalotten-Farce auf das erkaltete Filet streichen und dieses auf den Blätterteig setzen. Den Teig um das Filetstück legen und die Ränder gut verschließen. Mit der Naht nach unten auf ein Backblech legen. Teigreste nochmal ausrollen und dekorative Formen ausschneiden, mit denen man die Fleischrolle drapiert.

Alles mit aufgeschlagenem Ei glasieren und den Teig an mehreren Stellen einstechen, damit später der Dampf entweichen kann.

Im vorgeheizten Rohr (230 °C) 35 Minuten goldbraun backen. Bœuf en croûte auf andere Platte umbetten und im ausgeschalteten Ofen noch 10 Minuten ruhen lassen.

Derweil Bratensatz mit Madeira und Sahne ablöschen und mit einem Schuss Worcestershire-Sauce würzen. Mit Trüffeln dazu gibt es eine Art Sauce Périgord. Filet in Scheiben geschnitten servieren.

Wir servieren dazu meist gedämpfte Tomaten oder glasierte Karotten mit Pommes de terre Anna oder Tomatenkroketten.