Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.01.2013
gespeichert: 28 (0)*
gedruckt: 270 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.08.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
600 g Gulasch vom Schwein
300 g Schinken, Schwarzwälder am Stück
2 große Zwiebel(n), grob gewürfelt
30 g Schweineschmalz
250 ml Fleischbrühe
250 ml Wasser
Lorbeerblätter
Wacholderbeere(n)
500 g Champignons, weiß, geviertelt
200 ml Weißwein, trocken
2 EL Saucenbinder (Mondamin)
1 Becher Crème fraîche
1 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
1 Bund Petersilie, gehackt
 wenig Salz, der Schinken ist schon sehr salzig
  Pfeffer, weiß, frisch aus der Mühle

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Schinken in Würfel schneiden. Schweineschmalz im Bratentopf erhitzen, Gulasch und Schinkenwürfel rundherum gut anbraten. Zwiebelwürfel dazu geben und kurz mit anbraten. Mit der Fleischbrühe ablöschen und mit dem Wasser auffüllen. Dann Lorbeerblätter und Wacholderbeeren hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen.

Die Champignons putzen und viertel, dann dazu geben und ca. 15 Minuten mitgaren lassen.
Inzwischen Mondamin mit dem Weißwein glatt anrühren und in die Sauce geben. Temperatur runterschalten, mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend die Creme fraiche unterziehen.

Vor dem Servieren noch mit Schnittlauch und Petersilie bestreuen.

Als Beilage empfehle ich Semmelknödel und einen frischen Blattsalat. Als Getränk einen trockenen Rotwein.

ACHTUNG! Unbedingt mit Salz vorsichtig würzen, da der Schinken schon einiges an Salzgeschmack abgibt.